Content Marketing: An Facebook kommt kein Unternehmen vorbei

HubSpot Studie

Content Marketing ist in Unternehmen ein fester Bestandteil der Marketing-Strategie. Doch welche Formate kommen auch bei den Kunden gut an? Die Studie “The Future of Content Marketing“ von Hubspot geht dieser Frage nach und stellt fest: Facebook ist King.

Facebook (Bild: Facebook )
Wenn es um Content-Marketing geht, kommt kein Unternehmen an Facebook vorbei (Bild: Facebook)

 

Kein Netzwerk ist so wichtig wie Facebook. Von den Umfrageteilnehmern gaben 89 Prozent an, einen Facebook-Account zu besitzen (44% Instagram, 42% Twitter). Obendrein ist Facebook für 71 Prozent das Hauptnetzwerk, abgeschlagen dahinter Instagram mit nur 9 Prozent. Der Vorteil von Facebook: Verbraucher schätzen den bunten Mix aus verschiedenen Inhalten wie Textbeiträgen, Bildern und Videos ebenso wie Marketer. Bei Twitter und LinkedIn wünschen sich Verbraucher hingegen vorwiegend Text-Inhalte, bei Instagram und Snapchat erwarten sie Bilder. Insgesamt wünschen sich Verbraucher mehr Video- und Multimedia-Content, wie die Studie ergab. Guter Video-Content ist eine gute Investition, denn 66% der Befragten fühlen sich animiert, nach weiteren Inhalten des Produzenten zu suchen. Informierende und lehrreiche Inhalte in Form von Videos, Nachrichtenbeiträgen oder Studien finden Verbraucher in Deutschland besonders gut.

Mobile first 

Das Smartphone ist für die Hälfte der Befragten zur ersten Wahl geworden, um im Internet zu surfen. Viele nutzen ihr Mobile Device rund um die Uhr. Deutliche Unterschiede zeigen sich zwischen jüngeren und älteren Verbrauchern: Je jünger, desto untrennbarer ist man mit dem smarten Begleiter verbunden. Deswegen ist “mobile friendly“ oberste Maxime. Responsive Design ist dabei ebenso wichtig wie die Content-Qualität. Je älter der Konsument, desto mehr Tiefgang sollte der Content bieten. 

Website: Beste Visitenkarte 

Marken überzeugen auf Website: Wollen Verbraucher mehr über ein Unternehmen oder eine Marke erfahren, steuern zwei Drittel die Website an. Für 41% der Umfrageteilnehmer sind auch Videos des Unternehmens wichtige Informationsquellen. Das Facebook-Profil ist vor allem für jüngere Verbraucher relevant, Newsletter tendenziell für ältere. Gleichzeitig erwartet die Hälfte der deutschen Befragten von Marken Newsletter sowie Video-Content, deutlich dahinter folgen Social-Media-Fotos (29%) und -Videos (25%). Geht es um Werbung, können Unternehmen bei deutschen Verbrauchern vor allem visuell punkten, dabei liegen Bilder (51%) noch deutlich vor Videos (24%) und Text (25%).

Messenger-Apps im Kundenservice

72 Prozent der Befragten sind bereit, Messenger-Apps zu nutzen, wenn sie dadurch eine schnellere Rückmeldung des Unternehmens erhalten. 70 Prozent würden solche Apps für Support-Anfragen nutzen. Auch hier zeigen sich signifikante Unterschiede zwischen den Generationen: Mit zunehmendem Alter der Umfrageteilnehmer sinkt die Bereitschaft zur Kontaktaufnahme via Messenger rapide. Fast die Hälfte der Konsumenten ab 55 Jahren gibt außerdem an, überhaupt keine Messenger-Apps zu nutzen. 

Für die Studie wurden 3.010 Verbraucher befragt, je ein Drittel aus Deutschland, den USA und Lateinamerika.

ma

Veröffentlicht am: 20.09.2017

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

Google-Trends

2019: Diese Begriffe wurden am meisten gesucht

Mit einem Marktanteil von 90 Prozent ist Google die meistgenutzte Suchmaschine Deutschlands. (Bild: utah778 - fotolia)

12.12.2019 - "Greta Thunberg", "Niki Lauda" und "Artikel 13" gehören zu den meistgesuchten Begriffen in Google. Auch in diesem Jahr hat die Suchmaschine eine Liste veröffentlicht, wonach die Deutschen gegoogelt haben. weiterlesen

 
Übernahme

InSites Consulting kauft ABN Impact

12.12.2019 - Die Insight-Agentur InSites Consulting hat die Übernahme von ABN Impact bekanntgegeben. ABN Impact hat sich in ganz Asien als Anbieter von Insights etabliert, die aus der Analyse von Insight-Communitys stammen. Mit Niederlassungen in Hongkong, Shanghai, Singapur,... weiterlesen

 
Studie von Brandwatch

Weihnachtsanalyse: Ältere schenken umweltbewusster

Wer schenkt was warum? (Bild: Rawpixel - Pixabay.com)

12.12.2019 - Wie in jedem Jahr untersuchten auch in diesem Jahr verschiedene Institute, welche Marken in diesem Jahr häufiger unter dem Weihnachtsbaum liegen, wo diese eingekauft werden und welche Faktoren dabei eine größere Rolle spielen. Brandwatch hat 77.000 Social-Media-Beiträge... weiterlesen

 
Kooperation

GIM, intervista und GapFish rücken im Bereich Geo-Tracking zusammen

11.12.2019 - GIM meldet eine Kooperation mit dem Schweizer Online-Marktforschungsinstitut intervista und dem Panelanbieter GapFish. Im Fokus der neu gegründeten Dreier-Allianz soll ein neuartiges Forschungsangebot stehen, welches Erkenntnisse über und von mobilen Konsumenten in der... weiterlesen

 
Studie von Ipsos

Verpackungsfrage beschäftigt viele Verbraucher

Nachhaltige Produkte und Verpackungen kommen an (Bild: igorovsyannykov - Pixabay.com)

11.12.2019 - In Deutschland geben mehr als drei von vier Verbrauchern an, dass sie Produkte kaufen möchten, für die möglichst wenig Verpackungsmaterial verwendet wird. Auch global gesehen ist das Interesse an umwelt- und ressourcenschonenden Verpackungen ähnlich groß, so das... weiterlesen

 
Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter google plus