Kantars "Focal Meter" soll britische Mediennutzung messen

BARB-Auftrag

Die für die britische Reichweitenermittlung zuständige Medienforschungsorganisation BARB hat Kantar den Zuschlag erteilt, das Messgerät "Focal Meter" in allen Breitband-Haushalten im britischen Television Audience Measurement (TAM) Panel zu installieren.

Was schaut er? Und wie lange? Und über welchen Zugang? (Bild: Andrey Popov - Fotolia.com)
Was schaut er? Und wie lange? Und über welchen Zugang? (Bild: Andrey Popov - Fotolia.com)

Das Focal Meter misst über die Fernsehnutzung hinaus auch die Video-Nutzung auf Smartphones, Tablets und PCs bis hin zu IP-basierten Videoinhalten aller Sender und ergänzt das bestehende People Meter, das die Nutzung linearer und zeitversetzter Inhalte auf Fernsehgeräten erfasst. Durch das Messverfahren erhöhe sich die Zahl der bei den Panelmitgliedern daheim erfassten Geräte deutlich, schreibt Kantar. Dadurch liefere das Gerät Daten, die BARB wichtige Verbesserungen bei der Reichweitenmessung ermöglichten.

Das Messgerät erfasst erstmals die immer weiter steigende Videonutzung auf Smartphones und erlaubt damit deren demographisch differenzierte Darstellung. Es verkleinert zudem die „Blind Spots“ der derzeitigen Reichweitenmessung, indem es auch die Gesamtzugriffe auf SVOD (Streaming oder Subscription Video on Demand) und anderer Online-Videodienste misst. Das Tool soll auch in der Lage sein, die Abgrenzung zwischen On-Demand-Diensten von TV-Sendern und der Online-Box-Set Nutzung vorzunehmen. Auch deren Unterscheidung von der zeitversetzten Nutzung von Personal Video Recordern (PVR) sei jetzt möglich, hieß es.

Das Focal Meter von Kantar ermöglicht die Auswertung des Datenverkehrs von allen Geräten, die in den Haushalten der Panel-Teilnehmer mit dem Home-Router verbunden sind. Die Auswertung umfasst aber lediglich die Nutzung von Video-on-Demand-Angeboten von zuvor festgelegten TV-Sendern und Online-Video-Anbietern, sodass die Privatsphäre der Panel-Teilnehmer gewahrt bleibt. 

Kantar hat das Focal Meter bereits erfolgreich in Finnland und Norwegen eingeführt, in Kanada, Italien und Russland erfolgt die Einführung innerhalb der kommenden 18 Monate. 

Veröffentlicht am: 19.06.2019

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

DGOF-Event

9. Research plus in München: Deap Learning in tiefen Sesseln

Research plus München 2019

23.10.2019 - Am Vorabend der Research & Results 2019 traf sich die Branche auf Einladung der DGOF zum Stelldichein in der Münchener Klenzestraße, um sich in gemütlicher Clubatmosphäre schon einmal warmzureden und sich über innovative Konzepte und Methoden auszutauschen. weiterlesen

 
Statista-Umfrage anlässlich der Research & Results

Wie ticken Marktforscher?

22.10.2019 - Was lieben Marktforscher an ihrem Beruf? Gibt es eine bestimmten Skalenform, die präferiert wird? Welche Vorurteile zum Job als Researcher hört man immer wieder? Statista hat zur Research & Results gemeinsam mit marktforschung.de eine Umfrage in der Branche durchgeführt... weiterlesen

 
Studie von Ipsos

Geistige Gesundheit genauso wichtig wie körperliche

Psychische Störung - Eine Krankheit wie jede andere?

22.10.2019 - Für die meisten Befragten ist die eigene geistige Gesundheit genauso wichtig wie ihr körperliches Wohlbefinden. Jedoch haben viele von ihnen den Eindruck, dass das derzeitige Gesundheitssystem psychischen Erkrankungen nicht denselben Stellenwert einräumt wie... weiterlesen

 
Studie von INNOFACT

Gibt es einen Zusammenhang zwischen beruflichem Erfolg und Liebesleben?

Zieht Erfolg an? (Bild: StarFlames - Pixabay.com)

21.10.2019 - Zwei Drittel der Deutschen (66 Prozent) sind überzeugt, dass große berufliche Ambitionen die eigene Beziehung beeinflussen. Zwei von fünf Bundesbürgern (40 Prozent) empfinden sogar, dass der Beruf einen starken Einfluss auf ihr Liebesleben hat. Das zeigt eine Umfrage... weiterlesen

 
quantilope GmbH

4 Gründe, die für ein automatisiertes Echtzeit-Tracking sprechen

21.10.2019 - Tier, Lime, Circ und Voi – bis vor einigen Monaten waren diese Marken in Deutschland völlig unbekannt. Seither gehören E-Scooter nicht nur zum normalen Stadtbild deutscher Großstädte, sondern verändern innerstädtische Mobilität nachhaltig. Ebenso rasant ringen die... weiterlesen

 
Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter google plus