Brandwatch erweitert Angebot für Marktforscher

Digital Consumer Intelligence

Das Unternehmen Brandwatch hat das Marktsegment Digital Consumer Intelligence vorgestellt. Mit diesem Angebot soll Markenunternehmen und Agenturen ermöglicht werden, digitale Umfrage-, Social- und First-Party-Datenquellen mit Datenwissenschaft und KI zu kombinieren.

Brandwatch bietet Digital Consumer Intelligence

Durch die Nutzung moderner Technologien könne ein Markenunternehmen so "die Stimme der Verbraucher schnell und im großen Umfang in ihre Entscheidungsfindung einbringen", hieß es in einer Meldung. Marken müssten heute agiler sein als je zuvor, etablierte Methoden zur Erfassung von Verbrauchermeinungen seien zu umständlich und zu teuer, hieß es weiter. Digital Consumer Intelligence berücksichtige all diese Aspekte gezielt, indem Unternehmen Daten unmittelbar bei ihrem Entstehen und in großem Umfang verstanden und strukturiert würden.

Brandwatchs Consumer-Research-Plattform wird in den kommenden Monaten eingeführt und verbindet Crimson Hexagons KI-gesteuerte Technologie, mit der spontane Social-Media-Beiträge analysiert werden, mit Qriouslys globalem Zugang zu Echtzeit-Antworten auf digitale Umfragen. "Wir unterstützen Marken und Agenturen dabei, ihre Kunden effektiver bedienen zu können“, sagte Giles Palmer, Gründer und CEO von Brandwatch. 

Veröffentlicht am: 26.06.2019

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

Unternehmensnachfolge beim Mannheimer Spiegel Institut

Spiegel Institut verkauft Anteile an den Finanzinvestor Rhein Invest

Mannheimer Brücke (Bild: lppicture - pixabay) | marktforschung.de

20.01.2021 - Die Gesellschafter des Spiegel Instituts haben im Rahmen einer Neuordnung des Gesellschafterkreises eine Anteilsmehrheit an den niederländischen Finanzinvestor Rhein Invest veräußert. weiterlesen

 
General Online Research 2021

Call for Papers für die General Online Research 2021 (GOR 21) veröffentlicht

Logo General Online Research (Bild: DGOF) | marktforschung.de

20.01.2021 - An der ersten virtuellen GOR im September 2020 hatten mehr als 250 Teilnehmende teilgenommen. In diesem Jahr werden mehr als 350 Teilnehmende erwartet. Nun wurde das Call for Papers für die GOR 21 veröffentlicht. weiterlesen

 
YouGov-Umfrage

Deutsche im internationalen Vergleich eher skeptisch bezüglich Corona-Impfung

Deutsche im internationalen Vergleich eher skeptisch bezüglich Corona-Impfung | Marktforschung.de

19.01.2021 - Eine internationale YouGov-Umfrage zwischen dem 7. und 20. Dezember hat nach Impfbereitschaft und Vertrauen in die Impfstoffe in 17 Märkten gefragt. Deutschland belegt dabei eher hintere Ränge. weiterlesen

 
Personalie

Exevia erweitert mit zwei neuen Mitarbeiterinnen sein Projektmanagement

18.01.2021 - Mit Matea Platschek und Lucienne Meinke erweitert Exevia das Projektmanagement-Team. weiterlesen

 
Personalie

Intelligent Research in Sponsoring GmbH hat einen neuen Geschäftsführer

18.01.2021 - Simon Fink wurde von den Gesellschaftern der Intelligent Research in Sponsoring GmbH zum Geschäftsführer ernannt. weiterlesen

 
Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter xing linkedin