Black Friday-Woche in Deutschland erfolgreicher als in den USA und UK

Studie von Global Savings Group

Eine besondere Form der US-Importe: Neben Halloween hält auch der Black Friday immer mehr Einzug im Denken der Deutschen. Die Global Savings Group hat das Phänomen untersucht und zeigt sich in einer Meldung selbst überrascht: Die deutsche Black Friday-Woche beschert dem Handel immer mehr Umsatz.

Das ergab eine Erhebung der Global Savings Group, einem Technologie-Anbieter für Commerce-Content-Lösungen. Demnach erwirtschafteten die Läden und Online-Shops in Deutschland während dieser Shopping-Periode des vergangenen Jahres 512 Prozent mehr Umsatz als in der jeweiligen Vorwoche. In den USA (211 Prozent) und dem Vereinigten Königreich (191 Prozent) fällt dieser Wert deutlich geringer aus. Zudem war der am korrespondierenden Freitag 2018 in Deutschland erwirtschaftete Umsatz zweimal höher als am ebenfalls rabattgetriebenen Cyber-Wochenende.

Favoriten: Elektronische Geräte

Mit Abstand am häufigsten kauften die Deutschen Mobiltelefone und andere elektronische Geräte. Auf diese Produktkategorie entfielen in der Black Friday Periode 2018 fast 62 Prozent aller Verkäufe. Erst weit dahinter folgen Kleidungsstücke mit knapp 14 Prozent. Deutlich ausgeglichener stellt sich die Lage in den USA und im Vereinigten Königreich dar, wo auf beide Kategorien jeweils knapp 30 Prozent entfielen.

Black Friday zieht vor allem bei den Jüngeren

Was die Demografie der Käufergruppen angeht, zeigt die Erhebung, dass in Deutschland vor allem jüngere Leute während der Black Friday Sales Geld ausgaben. Etwa 85 Prozent der Käufer waren maximal 45 Jahre alt und fast ein Viertel von ihnen war zwischen 18 und 24 Jahre alt. Das Verhältnis zwischen Männern (ca. 51 Prozent) und Frauen (ca. 49 Prozent) war hier ziemlich ausgeglichen, während im Vereinigten Königreich (65 Prozent) und in den USA (60 Prozent) am Black Friday mehr Frauen als Männer einkauften.
 
Signifikante Stoßzeiten oder einen Last-Minute-Ansturm gab es unterdessen in keinem der drei untersuchten Länder. Von neun bis 22 Uhr, also auch während der Kernarbeitszeit vieler potenzieller Kunden, lag der Anteil am Gesamtverkauf ziemlich konstant zwischen vier und sechs Prozent.

Eines der wichtigsten Shoppingereignisse in Deutschland

Andreas Fruth, Managing Director der Global Savings Group, erklärt: "Die Black Friday Shopping Periode hat sich innerhalb kürzester Zeit zu einem der wichtigsten Shoppingereignisse in Deutschland entwickelt. Das Ausmaß, in dem die Deutschen hierbei Geld ausgeben, hat auch uns überrascht."

Veröffentlicht am: 14.11.2019

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

News aus der Branche

Neuigkeiten aus der Branche: Ipsos, Mintel, Splendid Research

01.12.2021 - Auch in dieser Woche hat sich wieder einiges Interessantes in der Branche getan. Ipsos führt ihr neues virtual creative development tool Instant|Labs ein, Mintel launcht den Mintel Store Deutschland und Splendid Research erstellt Umfragen in 90 Sekunden. weiterlesen

 
Nachruf

eye square trauert um Jacques Blanchard

30.11.2021 - Der französische Research Partner von eye square Jacques Blanchard ist am 16. September 2021 im Alter von 79 Jahren verstorben. Die gesamte Marktforschungsbranche hat damit einen Pionier der impliziten Forschung zum menschlichen Verhalten verloren. weiterlesen

 
OmniQuest-Studie

Weihnachtsmarkt? Ja, bitte!

Weihnachsmarkt mit 2G  (Bild: picture alliance/dpa | Julian Stratenschulte)

30.11.2021 - Selbst vor dem Hintergrund der nach wie vor anhaltenden Corona-Pandemie wollen 64 Prozent der deutschen Bevölkerung diesen Winter wieder Weihnachtsmärkte besuchen und das, obwohl die Entscheidung Weihnachtsmärkte wieder zu erlauben, nur von 53 Prozent als richtig… weiterlesen

 
YouGov Global Best Brand Ranking

Adidas weltweit beste deutsche Marke

Joshua Kimmich vom FC Bayern München im adidas Trikot

29.11.2021 - Adidas ist global gesehen die beste deutsche Marke und erreicht im weltweiten Vergleich Platz 8. Das ist eines der Ergebnisse des YouGov Global Best Brand Rankings. Daneben hält das Ranking auch zwei Überraschungen bereit. weiterlesen

 
Rückblick auf den WdM-Freitag, 8.10.2021

Die drei von der App-Stelle: Drei Startups, drei Erfolgswege

26.11.2021 - Den Abschluss der täglichen Daily Keynotes bei der WdM 2021 machte am Freitag die Podiumsdiskussion "Die drei von der App-Stelle". Moderator Holger Geißler sprach mit Janina Mütze von Civey, Jonathan Kurfess von Appinio und Cornelius Frey von Opinary über die Anfänge… weiterlesen

 

Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter xing linkedin