Black Friday – Konsumenten auf Schnäppchenjagd

Studien von GfK, Offerista Group GmbH und COUPONS.DE

Der Black Friday steht wieder einmal vor der Tür. Das Schnäppchen-Event spielt beim Konsumverhalten und demnach auch in der Marktforschung eine große Rolle. Untersuchungen der GfK, der Offerista Group GmbH und des Gutscheinportals COUPONS.DE zeigen, wie wichtig das Event ist, welche Produkte dieses Jahr besonders gefragt sind und welche Rolle die Corona-Pandemie dabei einnimmt.

Black Friday
Der Countdown für den Black Friday 2020 läuft (Bild: Karolina Grabowska, Pexels)

Auch in Deutschland ist der vierte Freitag im November in den letzten Jahren immer bekannter geworden. Ursprünglich aus Amerika kommend setzt sich das Schnäppchen-Event auch in Europa immer mehr durch und entpuppt sich mehr und mehr zum größten Shopping-Ereignis des Jahres. Es ist daher nicht verwunderlich, dass verschiedenste Institute und Unternehmen jedes Jahr aufs Neue versuchen, die Kaufabsichten und das Shoppingverhalten der Konsumierenden zu analysieren und prognostizieren.

So führte die Offerista Group GmbH beispielsweise eine appbasierte Online-Erhebung mit 1.980 Menschen in Deutschland und Österreich durch, um die Bedeutung des diesjährigen Black Friday zu erheben. Auch das deutsche Gutscheinportal COUPONS.DE führte eine Online Befragung auf deren Website durch. Insgesamt haben hierbei 369 Personen an der Befragung teilgenommen.

Zwei Drittel der Deutschen wollen bei Black-Friday-Deals zuschlagen

Laut Offerista ist im Jahr der Corona-Pandemie der Black Friday für die Konsumierenden wichtiger denn je. Rund 41 Prozent der Befragten in Deutschland gaben demnach an, dass der Black Friday für sie dieses Jahr, bedingt durch COVID-19, an Bedeutung gewonnen hat. 66 Prozent der Befragten planen, am Black Friday Einkäufe zu tätigen.

Black Friday besonders für junge Konsumierende interessant

Darüber hinaus teilte Offerista mit, dass der Black Friday insbesondere für jüngere Konsumierende einen attraktiven Shopping-Tag darstellt. 81 Prozent der befragten 18- bis 34-Jährigen gaben demnach an, von den Angeboten profitieren zu wollen. Von den über 45-Jährigen gaben nur knapp die Hälfte (44 Prozent) an, an diesem Tag auf Schnäppchenjagd zu gehen. Bei Offerista stechen dabei zwei Branchen in ihrer Beliebtheit besonders hervor. Die meisten sind an Deals aus der Produktkategorie Kleidung, Schuhe & Accessoires (58 Prozent) interessiert. Die Elektrobranche liegt mir 57 Prozent nur knapp dahinter.

Kleidung und Schuhe für die Frauen, Elektrogeräte für die Männer 

Laut Offerista zeichnet sich unter den Top-Kategorien ein deutlicher Unterschied zwischen den Geschlechtern ab. Während 71 Prozent der befragten Männer einen elektronischen Deal abstauben wollen, sind es bei den Frauen nur 53 Prozent. Ein umgekehrtes Bild zeigt sich in der Produktkategorie Kleidung, Schuhe und Accessoires. Hier wollen rund 62 Prozent der befragten Frauen zuschlagen. Bei den Männern sind es hier lediglich 42 Prozent.

So fällt das Shoppingverhalten der Verbraucher zu den Sonderaktionstagen nach COUPONS.DE aus: 

Das Gutscheinportal COUPONS.DE kommt mit seiner Umfrage auf ganz ähnliche Ergebnisse wie Offerista. Auch hier ergaben die Untersuchungen, dass das Geschäft auch beim diesjährigen Black Friday und Cyber Monday boomen wird. Die Einschränkungen durch die Corona-Pandemie scheinen sich hierbei kaum auf die Kaufkraft der Verbraucher auszuwirken. Rund 25 Prozent der befragten Personen gaben an, in diesem Jahr sogar mehr einzukaufen als letztes Jahr. Die Mehrheit von gut 61 Prozent beabsichtigt etwa gleich viel Geld für Einkäufe an den beiden Shoppingtagen auszugeben. Die restlichen 13 Prozent dagegen möchten sich zurückhalten und weniger Geld ausgeben als in den Vorjahren. Hierbei nannten 67 Prozent die COVID-19-Krise als Hauptgrund dafür.

Online-Shopping deutlich beliebter als einkaufen vor Ort

Dieses Jahr ist vieles anders. Während Online-Shopping immer mehr gefragt ist, wird der Einzelhandel von den Corona-Restriktionen besonders hart getroffen. Das gleiche Bild ergab sich auch bei der COUPONS.DE-Umfrage, nach der 70 Prozent der Umfrage-Teilnehmenden angaben, in erster Linie online nach den besten Deals und Schnäppchen an den Aktionstagen zu suchen. Lediglich 23 Prozent der Befragten ziehen online und offline shoppen in Betracht und 7 Prozent bevorzugen den Einkaufsbummel in der Stadt.

Gründe für online Shopping

Die Gründe für online Shopping unter den Befragten, die an Black Friday und Cyber Monday shoppen wollen sind vielfältig. Rund ein Drittel (33 Prozent) der Befragten gab an, unter den Corona-Bedingungen nicht unnötig Ladengeschäfte aufsuchen zu wollen. Darüber hinaus gaben 30 Prozent an, dass sie damit rechnen, online größere Schnäppchen zu machen und dass Einkaufen von Zuhause aus schlichtweg bequemer ist.

Täglicher Newsletter der Insightsbranche

News +++ Jobs +++ Whitepaper +++ Webinare
Wir beliefern täglich mehr als 9.000 Abonnenten

GfK nennt drei Trends, die die Nachfrage zum Jahresende prägen werden

Auch die GfK führte eine Untersuchung zum Thema Black Friday durch und nennt drei durch die Corona-Pandemie bedingte Trends, die die diesjährige Nachfrage zum Jahresende prägen werden. Folgende Trends lassen sich demnach erkennen:

  • Arbeiten von zu Hause
  • Gesundheit, Wellness und Hygiene
  • Essen zu Hause

Die Corona-Pandemie hat den Übergang zum digitalen Lebensstil beschleunigt, das Arbeitsleben in die eigenen vier Wände befördert und dazu geführt, dass viele Menschen viel mehr ihrer Zeit damit verbringen, zu Hause zu essen und zu putzen. Auf Basis ihrer Handelspanels und den regelmäßig erhobenen Umsatzdaten prognostiziert die GfK daher eine weiterhin starke Nachfrage nach IT- und Officeausrüstung, einschließlich Computern, sowie nach Smartwatches, Fitness-Trackern sowie Geräten, die den Aspekt "gesund kochen" unterstützen. Auch Küchenmaschinen, die bereits im Zeitraum von Mai bis August 2020 ein Umsatzplus von 99 Prozent verzeichnen konnten, werden laut GfK unter den favorisierten Produktkategorien am Black Friday fallen.

Methodik

Offerista Group GmbH COUPONS.DE GfK
Erhebungszeitraum 2. bis 5. Oktober 21.10. bis 09.11.2020 /
Länder Deutschland & Österreich / Länderübergreifend (70 Länder)
Erhebungsmethode Appbasierte online Erhebung Online Umfrage auf Gutscheinportal coupons.de Handelspanel
Stichprobe n=1.980 , 62 Prozent weiblich und 38 Prozent männlich n=369 /

sh 

Veröffentlicht am: 20.11.2020

 

Kommentare (1)

  1. Sebastian Götte vor 2 Wochen
    Wenn es so kommt, wie diese Befragungen prognostizieren, dann scheint das New Normal leider das Old Normal zu bleiben. Konsum zum Schnäppchenpreis, Herstellungsbedingungen und ökologische Auswirkungen interessieren kaum. Wie wär's denn mal mit einem Green Friday, an dem nur möglichst fair und ökologisch hergestellte Produkte verkauft werden?

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

Aufruf in eigener Sache

Schreiben Sie einen Fachbeitrag für marktforschung.de - Topthemen 2021

Person schreibt am Notebook (Bild: Etienne Boulanger – Unsplash)

04.12.2020 - Welche Themen sehen wir für 2021? Als führendes Branchenportal verstehen wir uns nicht nur als Marktplatz für aktuelle Branchenmeldungen, sondern setzen und greifen mit unseren Themendossiers auch die Themen auf, die den Nerv der Branche treffen. Werden Sie Autor und... weiterlesen

 
Blick auf die Branche

Neueinstellungen im Dezember und Eventankündigungen für 2021: Die Branche nimmt Fahrt auf!

News aus der Branche auf marktforschung.de

04.12.2020 - In der Marktforschungsbranche passiert einiges. Trotz anhaltender Corona-Beschränkungen füllt sich so langsam der Event-Kalender für das Jahr 2021, mit digitalen und Präsenz-Veranstaltungen und natürlich auch der Woche der Marktforschung 2021 als hybrides... weiterlesen

 
Dritte Welle der ADM-Corona-Umfrage

Die Marktforschung schaut wieder positiver in die Zukunft

Die Marktforschung schaut wieder positiver in die Zukunft

03.12.2020 - Der ADM hat die Ergebnisse der dritten Welle der Corona-Umfrage unter seinen Mitgliedsinstituten veröffentlicht. Zwar gibt es positive Tendenzen, insbesondere im Vergleich zum Frühjahr, doch die Marktforschungsbranche bleibt weiterhin unter Druck. Erfreulich: Zwei... weiterlesen

 
Personalie

Neuer CEO bei Talk Online Panel

Marc Leimann, CEO Talk Online Panel, (c) Talk Online Panel, Benjamin Zotter

02.12.2020 - Marc Leimann verstärkt das Top-Management von Talk Online Panel als CEO. Der 47-Jährige tritt mit dem Ziel an, das nationale und internationale Wachstum der Unternehmensgruppe Talk Online Panel im mittel- und südosteuropäischen Raum weiter voranzutreiben. weiterlesen

 
Consumer Now Index

Gefühlskarussell in Deutschland: Drei wichtige Erkenntnisse für den Markenerfolg

Karussell (Bild: Andrew Wilus – Pexels)

01.12.2020 - Ergebnisse des aktuellen Echtzeit-Trackings von quantilope zu Gefühlen, Bedürfnissen und Verhalten von Konsumenten: Bedürfnisse verändern sich unter den aktuellen Bedingungen schnell und teilweise grundlegend. In Zeiten, die derart stark vom Wandel geprägt sind, ist die... weiterlesen

 
Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter xing linkedin