Bezahlsysteme - Nichts bleibt, wie es ist

YouGov: Trendreport FinTechs 2019

Wie ist der Stand der Dinge, was die Einführung neuer Zahlsysteme an der Supermarktkasse betrifft? YouGov hat es sich angeschaut und bestätigt in seinem jetzt veröffentlichten Report: Die Veränderungen verdienen den Namen Disruption.

Bankgeschäfte via Handy (Bild: tashka2000 - Fotolia.com)
Bankgeschäfte via Handy (Bild: tashka2000 - Fotolia.com)

Bereits feste Anteile gesichert haben sich einige Anbieter aus dem Technologie- und Datenbereich, die sogenannten GAFAs, zu denen auch Google und Apple zählen. So hat sich die Bekanntheit der Bezahlsysteme von Apple und Google in den letzten drei Jahren massiv gesteigert. Während Apple Pay 2016 nur 12 Prozent der Befragten kannten, hat sich diese Zahl in 2019 auf 32 Prozent gesteigert. Die Bekanntheit von Google Pay (damals noch unter Google Wallet bekannt) hat sich fast verdreifach (von 13 auf 38 Prozent). Bezahlsystem Klarna kann die Bekanntheit von 28 auf 54 Prozent fast verdoppeln. Spitzenreiter PayPal bleibt ungeschlagen auf einem hohen Niveau (2016: 84 Prozent, 2019: 82 Prozent). 

Online-Kredite gewinnen Marktanteile

Auch im Bereich Kredite von neuen Online-Anbietern ist die Offenheit der Finanzentscheider gestiegen. Während vor drei Jahren knapp die Hälfte der Deutschen mindestens einen Anbieter kannte, bei dem Geld geliehen werden kann, sind es 2019 schon knapp zwei Drittel (63 Prozent). So verzeichnet vor allem Anbieter smava einen großen Anstieg in der gestützten Bekanntheit bei den Befragten (von 27 Prozent in 2016 auf 47 Prozent in 2019). CreditPlus ist mit 20 Prozent der erfolgreichste Newcomer im Bereich Kredite. Auch die grundsätzliche Bereitschaft, sich bei einem der Anbieter Geld zu leihen, ist tendenziell gestiegen.

Disruptoren im Finanzsektor sind auf dem Vormarsch

„Insgesamt ist eine wachsende Akzeptanz bei Konsumenten gegenüber den neuen Anbietern im Finanz- und Versicherungssektor zu beobachten“, sagt Katharina Brachthäuser, Consultant Custom Research bei YouGov. „So sind die Befragten 2019 häufiger davon überzeugt, dass neue Anbieter kundenorientiert sind. Auch geben heute tendenziell mehr Befragte an, dass neue Angebote im Bereich Finanzdienstleistung interessant für sie sind. Klassische Anbieter von Finanzdienstleistungen sollten sich also bewusst sein, dass FinTechs nicht nur ein vorübergehender Trend sind, sondern disruptive Wirkung mit sich bringen können.“ 

Dies sind die Ergebnisse des „Trendreport FinTechs 2019 “ der internationalen Data and Analytics Group YouGov, für den 2.005 private Finanzentscheider und -mitentscheider vom 05.04.2019 bis 10.04.2019 repräsentativ für die deutsche Bevölkerung gemäß Alter, Geschlecht und Region befragt wurden.

Veröffentlicht am: 29.05.2019

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

infas feiert den 60. Geburtstag

Empirie, Politik und Philosophie bei infas

20.09.2019 - Das Bonner Sozialforschungsinstitut infas feiert gestern und heute sein 60-jähriges Bestehen. Geschäftsführer Menno Smid hieß zahlreiche bekannte Gesichter aus der Markt- und Sozialforschung in Bonn willkommen. marktforschung.de war vor Ort und hat die interessanten... weiterlesen

 
Studie von HEUTE UND MORGEN

Digitalisierung beschleunigt Versicherungsmarkt

Abschluss einer Versicherung ganz klassisch (Bild: Freedomz - AbobeStock)

20.09.2019 - Immer mehr Bundesbürger nutzen digitale Informations- und Kommunikationskanäle, bevor sie eine neue Versicherung abschließen. Je nach Produktsparte betrifft das aktuell zwischen 67 bis 85 Prozent aller Versicherten. Dies zeigen die aktuellen "Customer Journey Studien"... weiterlesen

 
Studie von iconkids & youth

Jugendliche in Ost und West wachsen zusammen

Grenzenlose Freiheit (Bild: deagreez - AdobeStock)

20.09.2019 - 81 Prozent der 13- bis 19-jährigen Jugendlichen in Deutschland finden, dass die Gleichaltrigen in der anderen Hälfte Deutschlands "ganz genau" (70 Prozent) oder "ziemlich ähnlich" (elf Prozent) wie sie selbst sind. Dies ist eines der Ergebnisse einer Befragung des... weiterlesen

 
"Agile Insights"

quantilope erweitert Software um automatisierte TURF-Analyse

19.09.2019 - Das Softwareunternehmen quantilope hat seine Software "Agile Insights" erweitert und die TURF-Analyse (Total Unduplicated Reach and Frequency) automatisiert. Mit der Methode soll nach Angaben des Unternehmens das optimale Produkt- bzw. Sortimentsportfolio zur Erreichung... weiterlesen

 
Studie von Rogator

Pricing Lab: Dynamic Pricing ist nicht für jeden Händler geeignet

Auch die selbst ernannten Erfinder von günstig müssen um Kunden kämpfen (Bild: ALDI SÜD)

19.09.2019 - Das "Pricing Lab" ist eine experimentelle Studie zur Bewertung von Trends im Preismanagement. Aldi und Lidl liefern sich ein "Kopf-an-Kopf-Rennen" bei der Kundenquote. Beim besten Preis-Leistungs-Verhältnis ist Aldi die Nr. 1. Der Preiskampf im Handel wird allerdings... weiterlesen

 
Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter google plus