Belastung der Bevölkerung durch Corona so hoch wie nie

Infas-Studie

Das infas Institut hat untersucht, wie hoch die Belastung der Bevölkerung während Corona ist. Das erschreckende Ergebnis: 41 Prozent der Bevölkerung empfinden die Einschränkungen im täglichen Leben aufgrund der Corona-Pandemie als belastend, jeder Fünfte sieht sich sogar stark belastet.

Stress (Bild: Christian Erfurt - unsplash)
Die Belastung in der Bevölkerung durch Corona nimmt zu (Bild: Christian Erfurt - unsplash)

Im Januar 2021 ist der Anteil der Befragtem, der die täglichen Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie als belastend empfindet, auf den bisher höchsten Wert gestiegen. 22 Prozent stimmen der Aussage "die Einschränkungen im täglichen Leben belasten mich" voll und ganz, 21 Prozent stimmen eher zu. Zum Vergleich: Im August erhielt diese Aussage gerade einmal 7 bzw. 9 Prozent Zustimmung. Mit 41 Prozent der Befragten, die die Einschränkungen im täglichen Leben aufgrund der Corona-Pandemie als belastend empfinden, ist das der höchste gemessene Anteil seit Beginn der infas-Messungen im April 2020. Lediglich 15 Prozent stören die Einschränkungen nicht. 

Home-Office und Kinder als wichtige Faktoren

In Haushalten mit Kindern empfinden 55 Prozent die Situation als besonders belastend, in Haushalte ohne Kinder nur 40 Prozent. Auch 71 Prozent der ganz oder teilweise im Home-Office arbeitenden Menschen fühlen sich überdurchschnittlich durch die Einschränkungen im täglichen Leben belastet (38 Prozent in der Gruppe ohne Home-Office).

Für die kommenden sechs Monate erwartet eine Mehrheit der Befragten auch keine Verbesserung der Situation. 51 Prozent befürchten sogar deutliche Einschränkungen des Lebensstandards. Dies ist ebenfalls der bisher höchste gemessene Anteil seit April. Pessimistisch sind hier vor allem Personen mit geringem Einkommen. Zum Vergleich: Im Juni oder Juli erwarteten gerade einmal 27 bzw. 28 Prozent Einschränkungen.

/pj

Methodik

Erhebungsmethode Dual Frame Telefonbefragung
Befragte Zielgruppe deutsche Wohnbevölkerungab 18 Jahren
Wie wurde die Zielgruppe rekrutiert? ADM-Zufallsstichprobe
Stichprobengröße 1.000 Befragte pro Monat
Feldzeit kontinuierliche Untersuchung
Land Deutschland

Kommentare (1)

  1. Dr. Korczak am 18.03.2021
    Die infas-Ergebnisse bestätigen, was wir zur finanziellen Belastung und zu den finanziellen Sorgen der Bevölkerung bedingt durch Corona ermittelt haben.
    Sie dazu unsere Studie für die Friedrich-Ebert-Stiftung
    http://library.fes.de/pdf-files/wiso/17552.pdf

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

Bilderstrecke zur Partyreihe WeloveResearch

WeLoveResearch – So feiert die Marktforschungsbranche virtuell

Herbert Höckel, mo'web research, Floss (Bild: mo'web)

17.09.2021 - 18 Monate Pandemie sind auch sieben WeLoveResearch-Partys von Herbert Höckel und mo’web research. Was bei der WdM 2020 seinen Anfang nahm, ist eine Erfolgsgeschichte geworden. Lassen Sie das virtuelle Partyjahr in der Bilderstrecke Revue passieren. Und lesen Sie, warum… weiterlesen

 
Quantilope launcht Produkt für die qualitative Marktforschung

Die Macht der O-Töne – Nach Quanti- jetzt auch Quali-lope

16.09.2021 - Das Hamburger Technologie-Unternehmen quantilope kauft das englische Video-Research-Unternehmen Plotto und erweitert seine Produktpalette um eine Lösung für qualitative Insights. inColor bietet diverse Features, um qualitative Forschungsvideos automatisiert auszuwerten… weiterlesen

 
3. Start-up Online-Pitch

Pitchen Sie um fünftausend Euro Werbeguthaben!

16.09.2021 - Am 24. November geht der Start-up Online-Pitch in die dritte Runde. Bewerben Sie sich mit Ihrem Start-up jetzt und gewinnen Sie ein Werbeguthaben in Höhe von 5.000 Euro! weiterlesen

 
Rückblick auf die GOR21

Nach der GOR ist vor der GOR

DGOF-Vorsitzender Dr. Otto Hellwig von Respondi

15.09.2021 - Die zweite virtuelle GOR liegt hinter der Marktforschungsbranche. Eine Vielzahl von Vorträgen, Poster, zwei interessante Key-Notes, eine Podiumsdiskussion und sogar eine virtuelle Party haben die mehr als 230 Teilnehmenden aus 20 Ländern virtuell vorgefunden. weiterlesen

 
Personalien-/Nachrichtensammlung

Sieben auf einen Streich

James Bond Sean Connery Dr No 1962 60er Film Kino

14.09.2021 - Die Personalien- und Nachrichtensammlung hat diese Woche eine Gemeinsamkeit mit James Bond, denn der Sieben kommt eine entscheidende Rolle zu. So gibt es ganze sieben Meldungen, über die es zu berichten gilt, u. a. über Qualtrics, DVJ Insights und Kantar. weiterlesen

 

Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter xing linkedin