Beauty und Ernährung beliebte Onlinethemen

AGOF Studie

Viele Internetnutzer informieren sich online zu den Themen Schönheitsprodukte und Ernährung. Dabei erfreuen sich Blogs und Streams besonderer Beliebtheit, so eine Sonderauswertung der AGOF facts & figures.

Neben dem Thema Ernährung sind Beauty-Produkte für viele Online-Nutzer spannend. (Bild: alexkich - fotolia.com)
Neben dem Thema Ernährung sind Beauty-Produkte für viele Online-Nutzer spannend. (Bild: alexkich - fotolia.com)

In allen Altersstufen wurde im Rahmen der Sonderauswertung Parfum & Kosmetik ein hoher Bedarf an Beauty-Produkten festgestellt. Demnach landeten bei über 90 Prozent der digitalen Nutzer haben in den vergangenen drei Monaten Pflegeartikel, Kosmetik oder Düfte im Einkaufskorb. Selbst im hohen Alter ist das Thema Beautyprodukte noch spannend: Bei den Internetnutzern ab 70 Jahren interessiert sich mehr als die Hälfte (53,9 Prozent) für Schönheitsprodukte. Auf Platz eins stehen die Körperpflegeprodukte; diese haben 46,49 Millionen Deutsche über 14 Jahre im vergangenen Quartal online oder im stationären Handel gekauft. Genauso viele Frauen wie Männer haben sich Schönheitsartikel zugelegt. Beim Online-Shopping von Kosmetikartikeln sind dagegen Frauen mit 55,8 Prozent in der Überzahl.

Beauty-Blogs und Ernährungs-Streams beliebt

Online-Käufer von Beauty-Produkten begeistern sich laut der Sonderauswertung besonders für Weblogs und Blogs. Die Studienmacher vermuten, dass darunter einige Beauty-Bloggerinnen sind. Eine These, die für Hersteller von Markenartikeln interessant ist, da solche Produkte als Zeichen von Status besonders für Blogger und potenzielle Multiplikatoren spannend sind.

Neben dem Thema Schönheit steht auch der Bereich Ernährung bei deutschen Online-Nutzern hoch im Kurs. Weit über 60 Prozent interessieren sich für Lebensmittel und Getränke, besonders für alkoholfreie Getränke und Milchprodukte. Schaut man sich die Internetnutzung die Gruppe genauer an, wird deutlich, dass sich viele für Streams begeistern: 51,3 Prozent sehen Filme und Videos im Netz. Das sind sieben Prozent mehr als bei den Onlinern an sich. Für Marketingverantwortliche ergibt sich hier das Potenzial, mit Streaming-Werbung bei dieser Zielgruppe Aufmerksamkeit für Produkt-Neuheiten zu generieren. Denn diese Zielgruppe probiert gern neue Dinge aus und interessiert sich für Statussymbole. Dabei sind sie außerdem weniger preissensibel als andere Online-Nutzer: Online-Käufer von Lebensmitteln achten eher unterdurchschnittlich auf das Preis-Leistungsverhältnis.

Für die facts & figures analysiert AGOF turnusmäßig die Potenziale und Perspektiven einzelner Branchen im Internet. Basis ist die Markt-Media-Studie digital facts der AGOF. Für die Analyse der beiden vorliegenden Berichte wurde die digital facts 2017-03 herangezogen, nach der 80,3 Prozent, d.h. 55,82 Millionen Menschen in Deutschland ab 14 Jahre aktuell im Netz sind. Innerhalb des Erhebungszeitraumes Januar bis März 2017 haben 53,68 Millionen Deutsche stationäre Angebote mindestens einmal genutzt, auf mobile Angebote zugegriffen haben insgesamt 44,15 Millionen deutschsprachige Personen ab 14 Jahre.

io

Veröffentlicht am: 12.07.2017

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

Neugründung

Vocatus gründet WorkPerfect

02.07.2020 - Vocatus hat die Workperfect GmbH gegründet, die sich mit den Bereichen Mitarbeiterbefragung, Organisations- und Führungskräfteentwicklung beschäftigt.

weiterlesen

 
Personalie

digitell.me vergrößert sein Team

02.07.2020 - Das junge Startup aus Köln ist seit Ende 2019 im Experience Management Bereich tätig. Nun gibt es Teamzuwachs und damit einen Ausbau im Marketing. Lucie Sanke ergänzt ab sofort als Marketing Koordinatorin das Unternehmen. weiterlesen

 
Studie von GfK

Mehrwertsteuersenkung: Deutsche planen größere Anschaffungen vorzuziehen

Vor allem Elektrogeräte sollen in den nächsten Monaten angeschafft werden (Symbolbild: Skitterphoto - Pixabay).

02.07.2020 - Aufgrund der Mehrwertsteuersenkung in Deutschland planen 29 Prozent der Konsumenten bestimmte Anschaffungen vorzuziehen. Vor allem jüngere Verbraucher wollen in den nächsten sechs Monaten Ausgaben tätigen. Welche das sind, hat die GfK herausgefunden. weiterlesen

 
Studie von Bitkom Research

Start-up-Gründer bereuen trotz Corona nicht das Gründen

Startups bleiben trotz Corona optimistisch

01.07.2020 - Corona hat besonders Selbstständige und Unternehmen, die noch nicht lange etabliert sind, wie zum Beispiel Start-ups, getroffen. Auch wenn bei manchen Existenzangst vorhanden ist, bleibt die Mehrheit der Start-up-Gründer optimistisch. weiterlesen

 
BVM

Data Science Cup 2020: Verlängerte Einreichungsfrist bis 30. September

01.07.2020 - Der BVM Berufsverband Deutscher Markt- und Sozialforscher e. V. schreibt zum vierten Mal den Data Science Cup aus. Aufgrund der Corona-Pandemie wird die Einreichungsfrist des diesjährigen Data Science Cups bis zum 30. September verlängert. Bis zum 15. Juli wird um eine... weiterlesen

 
Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter xing linkedin