BBE Einzelhandelsklima im Juli: Konjunkturpessimismus im Handel lässt nach

Köln - Zum Auftakt der zweiten Jahreshälfte von 2009 hat sich die Stimmung im deutschen Einzelhandel verbessert, wenngleich auf niedrigem Niveau. Der Indexwert legte um 11 Punkte gegenüber dem Vormonat zu und erreichte einen Stand von knapp 87 Punkten.

Der Konjunkturpessimismus hat bei den Einzelhändlern mittlerweile deutlich nachgelassen. Nahezu jeder dritte Händler (32 Prozent) geht noch von einer negativen konjunkturellen Entwicklung aus, wohingegen sich die Mehrheit (63 Prozent) abwartend zeigt und die zukünftige Konjunktur als mittelmäßig einstuft. Immerhin 5 Prozent der Befragten wagen sogar eine optimistische Prognose.

Auch die Verbraucher zeigen wieder mehr Vertrauen in die zukünftige Entwicklung der Konjunktur. Offenbar gehen die Konsumenten gemäß der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) davon aus, dass die konjunkturelle Talfahrt ein Ende gefunden hat, wenngleich sie die Rezession nicht für überwunden halten. Hinzu kommt, dass der Arbeitsmarkt bislang noch nicht eingebrochen ist. Die Unternehmen versuchen weiterhin, Einbußen insbesondere durch Kurzarbeit aufzufangen. Allerdings müsste sich die wirtschaftliche Situation dauerhaft stabilisieren, um Entlassungen größeren Ausmaßes zukünftig zu verhindern.

Vor allem das niedrige Preisniveau ist laut GfK ein wesentlicher Impuls für die aktuelle Konsumneigung. Zudem fördern das derzeitig niedrige Zinsniveau und infolge der Finanzkrise die rückläufige Sparneigung die Anschaffungsneigung der Verbraucher. Somit stellt der private Konsum nach wie vor eine wesentliche Stütze der Konjunktur dar.

Zukünftig gleichbleibende Umsatzzahlen erwartet gut jeder zweite Händler (55 Prozent), weitere 15 Prozent hoffen auf Umsatzzuwächse in den kommenden Monaten. Unverändert kritisch gesehen wird die zukünftige Gewinnentwicklung, die von 43 Prozent der Befragten negativ eingestuft wird. Nur eine Minderheit von 14 Prozent glaubt, mittelfristig Gewinnsteigerungen realisieren zu können.
Fazit: Der Konjunkturpessimismus hat im Handel nachgelassen, das Stimmungsbild hat sich ein wenig aufgehellt. Sollte sich der Aufwärtstrend des Konsumklimas

Quelle: BBE RETAIL EXPERTS

Veröffentlicht am: 03.08.2009

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

Personalmeldungen aus der Marktforschung

Neue Köpfe bei (r)evolution, Appinio und mo'web

30.07.2021 - Spannende Neuzugänge bei drei Marktforschungsinstituten: (r)evolution begrüßt gleich zwei neue Mitglieder in seinem Team, während Appinio einen neuen Chief Product Officer bekannt gibt. Mo'web research verstärkt das Vertriebsteam und ist außerdem seit kurzem Mitglied… weiterlesen

 
Personalwechsel bei Harris Interactive

Führungswechsel auf der Brücke

Kapitän (Symbolbild)

29.07.2021 - Dr. Thomas Rodenhausen scheidet am 31. Juli planmäßig aus dem Vorstand der Harris Interactive AG aus. Gabriele Stöckl und Dr. Orhan Kocyigit werden in das Senior Executive Team der Harris Interactive AG berufen. Rodenhausen wird danach den CEO der Toluna-Gruppe bei… weiterlesen

 
Biggest-Mover im YouGov BrandIndex

Flaschenpost mit größtem Sprung

Lieferant von Flaschenpost (Bild: Flaschenpost)

29.07.2021 - Welche der unter den im YouGov BrandIndex getrackten deutschen Marken hat sich im Jahresvergleich am stärksten verbessert? Das ist erstmals der Getränke-Lieferdienst Flaschenpost. Den zweiten Rang belegen das italienische Kreuzfahrtunternehmen Costa sowie die… weiterlesen

 
Technologie

VPN unterstützt digitales Marketing und Marktforschungsprojekte

Online-Datenschutz (Bild: janbaby – Pixabay)

29.07.2021 - VPN – Warum das Ganze überhaupt? Steckt hinter der Technologie noch viel mehr als Cybersicherheit? Bringt ein VPN vielleicht sogar einen Wettbewerbsvorteil? weiterlesen

 
Covid-19

Die vierte Welle

Vierte Welle (Bild: Dimitris Vetsikas - Pixabay)

28.07.2021 - Es wird im Herbst zu einer vierten Corona-Welle kommen. Das denken zumindest 80 Prozent der Deutschen laut einer OmniQuest-Umfrage. 67 Prozent rechnen mit erneuten Einschränkungen und Maßnahmen, die vergleichbar mit denen im letzten Herbst bzw. Winter sein könnten.

weiterlesen

 

Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter xing linkedin