Bahnprojekt Stuttgart 21: Langzeitstudie zur Stimmung im Großraum Stuttgart

Stuttgart - Stuttgart 21 – das ist spätestens seit der Eskalation des Protestes im Spätsommer 2010 das Thema in der Region und bei den anstehenden Landtagswahlen. Zur Zeichnung des Stimmungsbildes in der Region hat das in Stuttgart ansässige Marktforschungsinstitut MM-Research eine Langzeitstudie durchgeführt. 

Während bei der ersten Befragung im November 2009 der Anteil der Projektgegner noch bei 43% lag, stieg er im Januar 2010 sprunghaft auf 62% an. Der Anteil der Gegner erreichte von Jahresbeginn bis Sommer 2010 seinen Höhepunkt – seitdem nimmt die Zahl der S21 Befürworter stetig zu. Vor allem im Stuttgarter Umland stieg der Anteil der Projektbefürworter zwischen August 2010 und März 2011 von 30% auf 50%. Insgesamt regte sich im Sommer 2010 Widerstand gegen die Demonstrationen der Gegner, rund 33% der Befragten fühlten sich durch Aktionen wie die Mahnwache am Hauptbahnhof und im Schlosspark oder die Montagsdemonstration belästigt und 71% ärgerten die für die Polizeieinsätze angefallenen Kosten.

Seit dem ersten Spatenstich wird demonstriert. Zuerst waren es Projektgegner, die mobil machten.  Vor allem ältere Menschen und Stadtbewohner nahmen im August 2010 an den Montagsdemonstrationen teil. Im Herbst 2010 nahm der Anteil an demonstrierenden S21 Gegnern stark zu und bleibt im Frühjahr 2011 auf ähnlich hohem Niveau. 34% der Gegner geben im März 2011 an, schon einmal an einer Demonstration gegen das Projekt teilgenommen zu haben. Doch seit Herbst 2010 bis heute gibt es auch Demonstrationen für das Projekt. Rund 10% der Befürworter sind bereits für Ihre Meinung auf die Straße gegangen.

Die Schlichtungsgespräche im Herbst 2010 scheinen die Meinung im Ländle wenig beeinflusst zu haben. Obwohl rund 84% der Befragten die Gespräche zumindest teilweise verfolgt haben, hielten nur 38% diese für sinnvoll und nur knapp 8% änderten Ihre Meinung aufgrund der Schlichtung.

Bei den Landtagswahlen am 27. März scheint das Bahnprojekt das beherrschende Thema im Großraum Stuttgart zu sein. S21 mobilisiert vor allem Einwohner der Stadt Stuttgart und S21 Gegner: demnach ist das Bahnprojekt für 67% der Städter (Umland: 52%) und für 83% der S21 Gegner (Befürworter: 40%) ein wahlentscheidendes Thema.

Die Befragungen fanden unter Personen aus der Region Stuttgart zwischen November 2009 und März 2011 statt. Die Ergebnisse basieren auf insgesamt sechs repräsentativen Umfragen (November 2009 n=142; Januar 2010 n=204; August 2010 n=435; September 2010 n=431; November 2010 n=407, März 2011 n=471).

Quelle: MM-Research

Veröffentlicht am: 15.03.2011

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

Bericht vom BVM-Kongress 2022

Was Marktforschung mit der Macht von Fake-News und dem Terror des Authentischen zu tun hat

27.06.2022 - Am 20. und 21. Juni fand in Frankfurt der „Kongress der Deutschen Marktforschung 2022“ des Berufsverbandes Deutscher Markt- und Sozialforscher (BVM) statt. Marktforschung.de war vor Ort dabei und fasst ausgewählte Highlights zusammen. weiterlesen

 
Bericht von der IIEX Europe 2022

Amsterdam war eine Reise wert - Was gibt es Neues in der Marktforschung?

Melina Palmer (The Brainy Business), Josipa Majic (tacit.tech) und Hannah Kirk (Blue Yonder Research).

24.06.2022 - Zwei Tage IIEX Europe liegen hinter der europäischen Marktforschungsbranche. Zwei Tage, die sich wie vor der Pandemie anfühlten. Was gab es Neues aus der Marktforschungsbranche in Amsterdam zu entdecken? Bilderstrecke und Nachbericht zu der zweitägigen Konferenz in… weiterlesen

 
News aus der Branche

Übernahme beim bio verlag, sd vybrant mit Zuwachs und ein neues Positionspapier zum Forschungsdatengesetz

News

22.06.2022 - Es gibt wieder Neuigkeiten aus der Marktforschungsbranche! Während der bio verlag eine App für Marktforschung übernimmt, freut sich sd vybrant über personelle Verstärkung. Zudem hat sich der Rat für Sozial- und Wirtschaftsdaten nun öffentlich zum Forschungsdatengesetz… weiterlesen

 
Preisträger beim BVM-Kongress

Tawny gewinnt den Preis der Deutschen Marktforschung 2022

21.06.2022 - Beim BVM-Kongress in Frankfurt am Main wurden verschiedene Preise verliehen. TAWNY gewann den Innovationspreis. Als Nachwuchsforscherinnen wurden Saskia Fath und Dr. Anouk S. Bergner geehrt. weiterlesen

 
Branchenumfrage zu den Auswirkungen der Inflation in den Instituten

Wie geht es Marktforschungsinstituten mit der Inflation?

Dinge die aktuell teurer geworden sind

21.06.2022 - Alles wird gerade teurer: Essen, Tanken, Reisen, Energie. Und wie sieht es bei Feldkosten und Marktforschungsprojekten aus? marktforschung.de hat sich bei einigen Anbietern umgehört. Fazit: Auch an den Marktforschungsinstituten geht die Inflation nicht spurlos vorbei:… weiterlesen

 

Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter xing linkedin