Digitalisierung: Deutschland mit Nachholbedarf

EARSandEYES-Studie

Bei Politik und Wirtschaft steht das Thema "Digitalisierung" derzeit ganz oben auf der Agenda. Laut einer Studie von EARSandEYES glaubt die Mehrheit der Deutschen aber, dass die Regierung in Sachen Digitalisierung deutlich hinterher hängt.

16 Prozent der Befragten sind zuversichtlich, dass sie die Herausforderungen der Digitalisierung meistern wird. © geralt - pixabay

16 Prozent der Befragten sind zuversichtlich, dass sie die Herausforderungen der Digitalisierung meistern wird. © geralt - pixabay

 

Ledglich 15 Prozent der Deutschen sehen Deutschland bei der Digitalisierung gut aufgestellt. Jeder Zweite attestiert deutlichen Nachholbedarf. Das geht aus einer Studie von EYARSandEYES hervor.

Vertrauen in die Regierung ist auf einem Tiefpunkt

Die Arbeit der für die Digitalisierung verantwortlichen Politiker und Unternehmen beurteilen die Deutschen weiterhin kritisch: Lediglich zehn beziehungsweise 18 Prozent der Befragten sprechen ihnen aktuell ihr Vertrauen aus. 16 Prozent der Befragten sind zuversichtlich, dass sie die Herausforderungen der Digitalisierung meistern wird.

Erste Auswirkungen der DSGVO?

Weniger stark ausgeprägt im Vergleich zur ersten Befragungswelle im März 2018 scheint der Wunsch nach einer deutlich strengeren Regulierung in Sachen Daten- und Verbraucherschutz: Hielten dies im Frühjahr noch 60 Prozent der Befragten für wichtig, ging der Anteil im Oktober auf 55 Prozent zurück.

Ein Zusammenhang mit der Datenschutzgrundverordnung, die Ende Mai verbindlich in Kraft trat und deren Auswirkungen der Bevölkerung auch im Privatleben täglich begegnen, erscheint zumindest plausibel. Passend hierzu befürwortet aktuell jeder Zweite (49 Prozent) die Regelung der Digitalisierung auf europäischer Ebene.

Zur Studie: Im Rahmen der Studie haben ISM und EARSandEYES halbjährlich die deutsche Bevölkerung zum Thema Digitalisierung befragt. Je nach Befragungswelle wurden 1.000 Menschen in Deutschland zwischen 16 bis 69 Jahren online befragt.

Veröffentlicht am: 12.12.2018

 

Werbung

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

Kantar TNS-Studie

84 Prozent der deutschen Bevölkerung sind online

Digitales Arbeiten funktioniert auch im Team (Bild: Free-Photos - pixabay)

22.01.2019 - Die Digitalisierung ist in der Mitte der Gesellschaft angekommen und auch ältere Generationen entdecken zunehmend Digitalthemen für sich. Das sind Ergebnisse aus der Studie 21-Digital-Index von Kantar TNS für das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie. Chancen des... weiterlesen

 
Vico Research-Studie

Diese Themen provozieren Hass-Kommentare

Viele Hasskommentatoren benutzen Pseudonyme (Bild: geralt - pixabay)

22.01.2019 - Bei welchen Themen gibt es online die meisten Hass-Kommentare? Das hat sich VICO Research gefragt und sich in Social Media-Untiefen begeben. Ziel des Projektes ist die automatisierte Analyse von Hass-Kommunikation. weiterlesen

 
Personalie

Team von InSites Consulting erhält Verstärkung

Beatrice-Sabine Keller, InSites Consulting

22.01.2019 - Die Marktforschungsagentur InSites Consulting begrüßt eine neue Research Consultant. Beatrice-Sabine Keller startet am Standort Düsseldorf im Team von Managing Director Anita Peerdeman. weiterlesen

 
reearch tools-Studie

Viel Bewegung im Werbemarkt Wirtschaftsförderung

Medienhafen in Düsseldorf (Bild: Michael Gaida - pixabay)

22.01.2019 - Die Zahl der Wirtschaftsförderer steigt. Das macht sich auch im Werbemarkt bemerkbar, wie eine aktuelle Studie von research tools zeigt. Zu den Aufsteigern gehören unter anderem Düsseldorf und Magdeburg. weiterlesen

 
SPLENDID RESEARCH-Studie

Handwerkliche Fähigkeiten: Junge Deutsche können es nicht

Kein guter Handwerker? Junge Deutsche beauftragen lieber Fachleute (Bild: StartupStockPhotos - pixabay)

21.01.2019 - SPLENDID RESEARCH hat sich in einer aktuellen Studie mit den handwerklichen Fähigkeiten hierzulande auseinandergesetzt. Was Fertigkeiten wie Sägen, Bohren, Hämmern angeht, so schätzt sich die jüngere Generation eher schlecht ein. Anders sieht es bei den Bundesbürgern... weiterlesen

 
Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter google plus