Auch online: Nur die Liebe zählt

Bitkom-Umfrage

Die Deutschen sind weniger skeptisch, was Online-Dating-Dienste betrifft. Vor allem dann, wenn sie selbst schon einmal aktiv waren. Bitkom Research hat sich des Themas einmal gründlich angenommen.

Leider kann man sich einen neuen Partner nicht backen (Bild: ChristArt - AdobeStock)

Leider kann man sich einen neuen Partner nicht backen (Bild: ChristArt - AdobeStock)

 

45 Prozent aller Befragten, aber nur 28 Prozent der Datingdienst-Nutzer gaben an, dass sie die Suche nach einem Date im Netz "unromantisch" fänden. Dass entsprechende Dienste lediglich etwas für Jüngere sind, meinten 17 Prozent der Bundesbürger. Bei den Befragten, die Online-Dating-Dienste nutzen, sind es lediglich sieben Prozent.

Nur etwas für "Übriggebliebene"?

Vorurteile gibt es auch gegenüber den Nutzern: So sagt jeder Dritte (32 Prozent), dass die Online-Partnersuche nur "etwas für Übriggebliebene" ist. Unter den Nutzern selbst sagt das jeder zehnte (10 Prozent). Mehr Einigkeit herrscht bei der Frage nach dem Nutzen. So stimmen 44 Prozent aller Befragten und 51 Prozent der Dienste-Nutzer der Aussage zu, dass Online-Dating eine unkomplizierte Möglichkeit ist, einen neuen Partner zu finden. 31 Prozent beziehungsweise 38 Prozent bei den Nutzern finden außerdem, dass Online-Dating die Suche nach einem Partner erleichtert. 

Was die möglichen Erfolgsaussichten angeht, sind vor allem die Nutzer recht optimistisch: Sechs von zehn (61 Prozent) glauben, dass man seine große Liebe im Internet finden kann. Aber auch in der breiten Bevölkerung werden dem Online-Dating durchaus große Chancen auf die große Liebe zugeschrieben. Fast jeder Zweite (47 Prozent) meint, dass man diese im Internet finden kann.

Jeder Dritte sucht online nach der Liebe 

Insgesamt sucht jeder dritte Bundesbürger online nach der Liebe. 30 Prozent aller Befragten ab 16 Jahren haben schon einmal einen Online-Dating-Dienst genutzt. Bei den 16- bis 29-Jährigen sind oder waren bereits mehr als vier von zehn Befragten (41 Prozent) bei Online-Dating-Diensten aktiv. Bei den 30- bis 49-Jährigen und 50- bis 64-Jährigen ist es je gut jeder Dritte (36 Prozent bzw. 34 Prozent). In der Generation 65 plus hat mehr als jeder Zehnte (11 Prozent) schon einmal online nach der Liebe im Netz gesucht.

Zur Studie: 1.007 Bundesbürger wurden ab 16 Jahren telefonisch befragt, darunter 847 Internetnutzer. Die Umfrage ist repräsentativ. 

Veröffentlicht am: 23.04.2019

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

Erster Infotag des VDDT

Drei neue Mitglieder im Verband der deutschen Teststudios

VDDT und seine neue Mitglieder. Von links nach rechts: Olaf Dose (Schatzmeister), Stefanie Abele (Quotapoint), Dirk Degens (Markt Research), Cornelia Knigge (Teststudio Knigge), Ute Wetzlar (1. Vorsitzende), Tim Thelen (2. Vorstizender)

22.05.2019 - Der noch junge Verband der deutschen Teststudios (VDDT) wächst. Bei der ersten Informationsveranstaltung des VDDT Frankfurt am Main schlossen sich drei weitere Unternehmen der Branche den bisher im Verband gelisteten sechs Gründungsmitgliedern an. weiterlesen

 
54. BVM-Kongress

BVM verleiht Preis für besonderes Engagement in der Marktforschung

Dr.-Ing. Martin Hahmann

22.05.2019 - Anlässlich des 54. Kongresses der Deutschen Marktforschung hat der BVM zum zweiten Mal den Preis für besonderes Engagement in der Marktforschung vergeben. Dieser zeichnet ehrenamtlich tätige Personen aus, die mit herausragendem Einsatz besonders wichtige Aufgaben für... weiterlesen

 
BVM-Kongress, Tag 2

Von Sehnsuchtsräumen, Zukünften und Künstlicher Intelligenz

22.05.2019 - Der zweite Tag des BVM-Kongresses widmete sich den beiden Themenschwerpunkten Künstliche Intelligenz und dem "Szenario Zukunft". weiterlesen

 
9. "Research plus" in Hamburg

Innovationsforschung in der Austerbar

21.05.2019 - Am Donnerstag, 13. Juni 2019, lädt die Deutsche Gesellschaft für Online-Forschung e.V. (DGOF) zum neunten Mal zur Research plus Hamburg ein. An diesem Abend können in der Austerbar in Eimsbüttel Innovationen in der Online-Forschung diskutiert werden. weiterlesen

 
EARSandEYES-Studie

Gespaltene Meinung zur DSGVO

Hurra, ein Jahr DSGVO (Bild: Jonas Wolff - AdobeStock)

21.05.2019 - Schon fast ist es wieder ein Jahr her, dass die DSGVO in Kraft getreten ist. Zeit, ein erstes Fazit zu ziehen: Wie hat sich die Wahrnehmung der Menschen in Bezug auf die Sicherheit ihrer persönlichen Daten seitdem entwickelt? EARSandEYES ist der Frage nachgegangen. weiterlesen

 
Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter google plus