Arbeitergeber-Image: Lego auf Platz 1

YouGov-Studie

Für welche Unternehmen würden die Deutschen gern arbeiten? Die Daten des täglichen Markenmonitors von YouGov verraten es. Die Top 3 überrascht.

Lego © heyourelax - pixabay
Lego © heyourelax - pixabay

 

Mit 41,0 Scorepunkten (auf einer Bewertungsskala von minus 100 bis plus 100 Punkten) liegt mit Lego der größte Spielzeughersteller der Welt deutlich auf dem ersten Platz. Auf Platz zwei mit 34,1 Punkten folgt die Fluggesellschaft Lufthansa und auf Platz 3 der Hersteller für Gesellschaftsspiele Ravensburger (33,5 Punkte). Die Daten des täglichen Markenmonitors YouGov BrandIndex zeigen, dass Miele und Haribo ebenfalls einen guten Ruf als potentieller Arbeitgeber bei den Deutschen aufweisen. Der Hersteller von Elektrogeräten sichert sich mit 33,1 Punkten den vierten und das Bonner Unternehmen von Hans Riegel (31,5 Punkte) den fünften Platz des Reputation Rankings. Die nachfolgenden Plätze sechs bis zehn belegen Bosch (31,5 Punkte), Google (31,3 Punkte), Nivea (30,4 Punkte), Lindt (30,3 Punkte) und Adidas (29,3 Punkte). Das Ranking ergibt sich aus den erhobenen Reputationminus Scores, den die Marken über den Zeitraum von Mai 2017 bis April 2018 erzielt haben.

Ikea und WhatsApp werden beliebter

Der Vergleich der aktuellen Scores mit den Vorjahreswerten zeigt mit Abstand die größten Verbesserungen beim Messengerdienst WhatsApp und Einrichtungskonzern Ikea, jeweils mit einem Zuwachs von plus 2,4 Scorepunkten. Ebenfalls zu den Top Improvern zählen Puma (plus 1,0 Punkte), Dm (plus 0,9 Punkte), Paypal (plus 0,7 Punkte), Ariel (plus 0,7 Punkte), Rewe (plus 0,5 Punkte) und Nivea Men (plus 0,5 Punkte). Die Top 10 Improver komplettieren die Modemarken Adidas und Levi‘s, jeweils mit einem Zuwachs von plus 0,4 Punkten gegenüber dem Vorjahr.

Amerikaner und Chinesen setzen andere Präferenzen

Im internationalen Vergleich zeigen sich, wie unterschiedlich die Präferenzen der Länder jeweils sind. In den USA ist mit Mayo Clinic (52,9 Punkte) und Johns Hopkins Medice (48,4 Punkte) das Thema Gesundheit sehr wichtig. Auf Platz 3 der Unternehmen, für das die Amerikaner besonders gern arbeiten würden, folgt Onlineminus Gigant Amazon (64,1 Punkte)
In China wiederrum würden die Menschen am liebsten für den Bezahldienst Alipay (44,6 Punkte) arbeiten. Auch beliebt als Arbeitgeber sind der Messengerdienst Wechat (40,3 Punkte) und die staatliche Fluggesellschaft Air China (39,9 Punkte). Die Italiener sind ebenfalls von Internetdiensten als Arbeitgeber überzeugt. Auf Platz 1 und 2 stehen zwei der großen vier Technologiekonzerne: Google (36,7 Punkte) und Amazon (33,8 Punkte). Bronze holt sich Booking.com (31,0 Punkte). 

Zur Studie: Um den Reputationminus Score einer Marke zu ermitteln, wurden Kennern einer Marke die folgenden Fragen gestellt: "Stellen Sie sich vor, Sie befänden sich auf Jobsuche (oder helfen einem Freund bei der Jobsuche). Für welche dieser Marken wären Sie stolz zu arbeiten? Gehen Sie davon aus, dass Sie sich auf eine Position bewerben, die Ihrem aktuellen Job entspricht bzw. auf die Sie sich tatsächlich bewerben würden." sowie "Und für welche dieser Marken wäre es Ihnen unangenehm zu arbeiten? Gehen Sie davon aus, dass Sie sich auf eine Position bewerben, die Ihrem aktuellen Job entspricht bzw. auf die Sie sich tatsächlich bewerben würden."

Veröffentlicht am: 22.05.2018

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

Studie von OmniQuest

Menschen überwiegend zufrieden mit ihrer Wohnsituation

Mieter sind meist ganz zufrieden in ihren Wänden (Bild: ASDF - AdobeStock)

31.03.2020 - Eine große Mehrheit von 85 Prozent der Mieter ist "zufrieden" oder sogar "sehr zufrieden" mit der aktuellen Wohnsituation. Dies ist das Ergebnis einer OmniQuest-Umfrage unter Mietern und Haus- bzw. Wohnungseigentümern. weiterlesen

 
Studie von GfK

Konsumklima: Niedrigster Wert seit Mai 2009

Sie sind trotz Krise im Einsatz: Einkaufswagen (Bild: Michael Gaida - Pixabay)

31.03.2020 - Das Coronavirus hat massive Auswirkungen auf die Verbraucherstimmung in Deutschland. Sowohl die Konjunktur- und Einkommenserwartung als auch die Anschaffungsneigung müssen laut aktueller GfK-Konsumklimastudie starke Einbußen hinnehmen. weiterlesen

 
ESOMAR Global Market Research Report 2019

Marktforschung weltweit: Europa zunehmend unter Druck

Wie entwickelt sich die Marktforschung in Europa? (Bild: Immortal shots - pexels)

30.03.2020 - Im Global Market Research Report 2018 von ESOMAR wurde die Entwicklung der Marktforschung in Europa kritisch gesehen. Die ermittelten Zahlen in der Ausgabe von September letzten Jahres wertet der Verband als mögliches Zeichen von größeren Schwierigkeiten der Branche im... weiterlesen

 
Studie von emetriq Audience Insights

Ältere User zeigen mehr Interesse an Corona-Informationen im Netz

In der Krise helfen digitale Möglichkeiten vor allem Älteren (Bild: Prostock-studio - AdobeStock)

30.03.2020 - Gerade ältere User informieren sich aktuell umfangreicher zu Corona im Internet als die jüngeren. Zu dieser Erkenntnis kommt emetriq, Initiator des kollaborativen Datenpools der deutschen Werbewirtschaft. Vor allem die Zielgruppe 40+ zeigt ein ausgeprägtes Interesse. weiterlesen

 
Studie von Innofact

Wer hamstert?

Hamstern in der Corona-Krise (Bild: E. L. Peters - AdobeStock)

30.03.2020 - Nudeln und Toilettenpapier sind dieser Tage in manchen Regionen schwer zu erhalten. Aber warum hamstern die Menschen? Innofact hat jetzt Verbraucher gefragt, wie sich ihr Konsumverhalten in der Corona-Krise verändert hat. weiterlesen

 
Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter google plus