Apotheken: Kooperationen sichern das Überleben

Studie von aposcope

Kooperationen deutscher Apotheker gewinnen zunehmend an Bedeutung. Pharmazeuten fordern dennoch stärkeres berufspolitisches Engagement, so eines der Ergebnisse einer Studie von aposcope.

Apothekenkooperationen (Bild: Kooperation_peshkova_Fotolia)
Apothekenkooperationen (Bild: peshkova-Fotolia) 

Apothekenkooperationen gewinnen in der deutschen Apothekenlandschaft zunehmend an Bedeutung - vor allem in wirtschaftlicher Hinsicht. Eine deutliche Mehrheit der Mitgliedsapotheken wünscht sich stärkere Kooperationsengagements. Für rund 79 Prozent der befragten Apotheker, Apothekenleiter, Filialleiter sowie Angestellte, spielen Kooperationen untereinander eine bedeutsame Rolle für das wirtschaftliche Überleben. Obwohl das Leistungsspektrum überwiegend positiv bewertet wird, sehen Pharmazeuten für Zusammenschlüsse weiterhin Optimierungsmöglichkeiten.

Mehr als drei Viertel der Befragten (77 Prozent) fordern ein höheres berufspolitisches Engagement der Apothekenkooperationen. Mit einem Bekanntheitsgrad von 91 Prozent ist "Linda" Spitzenreiter, vor "Easy" (87 Prozent) und "Gesund leben" (72 Prozent).

Kooperationsmitgliedschaft ist wichtiges Thema bei Apothekern

Mehr als zwei Drittel (70 Prozent) der Apotheker geben an, dass sie mindestens einem Zusammenschluss angehören. Rund ein Viertel dieser (24 Prozent) geben zusätzlich an Mitglied in mehreren Kooperationen zu sein. Bei 14 Prozent der Befragten ohne Kooperation wird eine künftige Mitgliedschaft zumindest bereits diskutiert. Welche Zusammenschlüsse dabei für Apotheker grundsätzlich infrage kommen, beantwortet der Studienbericht von apsoscope.

Methodik

Erhebungsmethode Online-Umfrage
Befragte Zielgruppe ApothekerInnen und PTA.
Wie wurde die Zielgruppe rekrutiert? Eigenes Panel
Stichprobengröße 254
Feldzeit 31.01.2019 - 03.02.2020
Land Deutschland
Veröffentlicht am: 14.02.2020

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

ESOMAR Global Market Research Report 2019

Marktforschung weltweit: Nordamerika hält Status quo

Fallschirmspringer unter kanadischer und US-amerikanischer Flagge (Bild: dennisflarsen – Pixabay)

01.04.2020 - Im zweiten Artikel zum Global Market Research Report 2019 von ESOMAR nehmen wir die Entwicklung der Marktforschungsbranche in den USA und Kanada genauer unter die Lupe. Wie schlagen sich die beiden Regionen im Vergleich? weiterlesen

 
RMS

Erstes Audio-Panel geht an den Start

Mehr Marktforschung im Radio (Bild: Patrick Daxenbichler - AdobeStock)

01.04.2020 - RMS hat mit "Die Hörer" das erste Audio Panel in der Marktforschung kreiert und nimmt die Werbewirkungsforschung in Kooperation mit GapFish in die eigene Hand. Die Audiokampagne zur Rekrutierung von Panelisten läuft ab dem 1. April auf allen Privatsendern aus dem... weiterlesen

 
Studie von Kantar

Bedeutung der Werbekanäle im Krisenmodus

Wie und wo funktioniert Werbung in der Krise? (Bild: Photo Mix - Pixabay)

01.04.2020 - Kantar hat mit dem Covid-19-Barometer Ergebnisse einer internationalen Befragung während der COVID-19-Pandemie veröffentlicht. Die erste Welle der Befragung von mehr als 25.000 Verbrauchern in 30 Ländern soll Werbetreibenden zeigen, wie sie mit ihren Kunden in der Krise... weiterlesen

 
Stimmungsbild in der Marktforschung

Die Stimmung war schon mal besser in der Marktforschungsbranche

01.04.2020 - Die Coronakrise lässt auch die Marktforschungsbranche nicht unberührt. Vor allem bei Institutsmarktforschern ist die Stimmung und die Nachfragesituation aktuell schlecht. Besonders hart trifft es Freelancer und Selbständige. weiterlesen

 
Studie von OmniQuest

Menschen überwiegend zufrieden mit ihrer Wohnsituation

Mieter sind meist ganz zufrieden in ihren Wänden (Bild: ASDF - AdobeStock)

31.03.2020 - Eine große Mehrheit von 85 Prozent der Mieter ist "zufrieden" oder sogar "sehr zufrieden" mit der aktuellen Wohnsituation. Dies ist das Ergebnis einer OmniQuest-Umfrage unter Mietern und Haus- bzw. Wohnungseigentümern. weiterlesen

 
Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter google plus