Apotheken: Kooperationen sichern das Überleben

Studie von aposcope

Kooperationen deutscher Apotheker gewinnen zunehmend an Bedeutung. Pharmazeuten fordern dennoch stärkeres berufspolitisches Engagement, so eines der Ergebnisse einer Studie von aposcope.

Apothekenkooperationen (Bild: Kooperation_peshkova_Fotolia)
Apothekenkooperationen (Bild: peshkova-Fotolia) 

Apothekenkooperationen gewinnen in der deutschen Apothekenlandschaft zunehmend an Bedeutung - vor allem in wirtschaftlicher Hinsicht. Eine deutliche Mehrheit der Mitgliedsapotheken wünscht sich stärkere Kooperationsengagements. Für rund 79 Prozent der befragten Apotheker, Apothekenleiter, Filialleiter sowie Angestellte, spielen Kooperationen untereinander eine bedeutsame Rolle für das wirtschaftliche Überleben. Obwohl das Leistungsspektrum überwiegend positiv bewertet wird, sehen Pharmazeuten für Zusammenschlüsse weiterhin Optimierungsmöglichkeiten.

Mehr als drei Viertel der Befragten (77 Prozent) fordern ein höheres berufspolitisches Engagement der Apothekenkooperationen. Mit einem Bekanntheitsgrad von 91 Prozent ist "Linda" Spitzenreiter, vor "Easy" (87 Prozent) und "Gesund leben" (72 Prozent).

Kooperationsmitgliedschaft ist wichtiges Thema bei Apothekern

Mehr als zwei Drittel (70 Prozent) der Apotheker geben an, dass sie mindestens einem Zusammenschluss angehören. Rund ein Viertel dieser (24 Prozent) geben zusätzlich an Mitglied in mehreren Kooperationen zu sein. Bei 14 Prozent der Befragten ohne Kooperation wird eine künftige Mitgliedschaft zumindest bereits diskutiert. Welche Zusammenschlüsse dabei für Apotheker grundsätzlich infrage kommen, beantwortet der Studienbericht von apsoscope.

Methodik

Erhebungsmethode Online-Umfrage
Befragte Zielgruppe ApothekerInnen und PTA.
Wie wurde die Zielgruppe rekrutiert? Eigenes Panel
Stichprobengröße 254
Feldzeit 31.01.2019 - 03.02.2020
Land Deutschland
Veröffentlicht am: 14.02.2020

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

Qual360 2020

"Wie war denn die Qual360?"

21.02.2020 - Das war die Frage, die Edward Appleton gestellt wurde als er nach der Konferenz zurück ins Büro kam. Wie immer, gab es Höhen und Tiefen. Aber, lesen Sie mehr: weiterlesen

 
Studie von Kantar

Gebildete Menschen zahlen öfter digital

Brieftasche (Bild: stevepb-pixabay)

21.02.2020 - Im Auftrag des Bundesverbands deutscher Banken hat Kantar eine Studie zum Thema "Bargeld, Karte oder kontaktlos" durchgeführt. Beim kontaktlosen Zahlen mit der Karte gibt es demnach je nach Alter der Befragten deutliche Unterschiede. weiterlesen

 
Übernahme

Verdane führt Dapresy und Confirmit zusammen

Ken Østreng, Pål Malmros und Tobi Andersson

21.02.2020 - Verdane, ein auf Wachstumskapital spezialisierter nordeuropäischer Investor, hat Confirmit, einen Lösungsanbieter für Customer Experience (CX), Employee Experience und Marktforschung, übernommen. Verdane ist auch Hauptinvestor des Datenvisualisierungs- und... weiterlesen

 
Personalie

Kantar: Hartmut Scheffler tritt aus Geschäftsführung aus

Hartmut Scheffler, Kantar

20.02.2020 - Nach 40 Berufsjahren und 30 Jahren als Geschäftsführer in unterschiedlichen Unternehmensmarken, ist Hartmut Scheffler zum 31.12.2019 aus Altersgründen bei Kantar als Geschäftsführer ausgeschieden. weiterlesen

 
Deloitte Global Powers of Retailing Report

Stabiles Wachstum im internationalen Einzelhandel

Stabiler Einzelhandel (Bild: Stevepb - Pixabay)

20.02.2020 - Zoll- und Handelskonflikte, Brexit und fragile Weltkonjunktur - der Einzelhandel ist inzwischen zahlreichen Herausforderungen ausgesetzt. Und dennoch: Die Ergebnisse des Deloitte Global Powers of Retailing Report 2020 zeigen ein stabiles Wachstum. weiterlesen

 
Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter google plus