Amazon ist wertvollste Marke der Welt

Marken-Ranking von Kantar, WPP und New York Stock Exchange

Nach konstantem Anstieg des Markenwertes in den vergangenen Jahren (2017: Rang 4, 2018: Rang 3) belegt der Onlinehändler Amazon im diesjährigen BrandZ-Ranking, das gemeinsam von Kantar, WPP und der Börse New York erstellt wurde, nun die Spitzenposition. Der berechnete Wert der Marke Amazon liegt bei 315,5 Mrd. US-Dollar.

Diese Marke ist einiges wert
Diese Marke ist einiges wert

Gegenüber dem Vorjahr steigerte der Retail-Riese den Markenwert damit um 52 Prozent. Hauptgründe für diese Entwicklung seien ein hervorragender Kundenservice, ein ständig wachsendes digitales Ökosystem an Produkten und Dienstleistungen sowie intelligente Zukäufe, hieß es in der Meldung zum Ranking. 

Die Top 10 der wertvollsten Marken 2019

(in Mrd. US-Dollar)

  1. Amazon, 315,5
  2. Apple, 309,5
  3. Google, 309,0
  4. Microsoft, 251,2
  5. Visa, 177,9
  6. Facebook, 158,9
  7. Alibaba, 131,2
  8. Tencent Technologie, 130,8
  9. McDonald's, 130,4
  10. T&T, 108,4

Mit dem Aufstieg von Amazon endet zugleich die Dominanz von Marken aus der Technologiebranche als Spitzenreiter des Rankings: Seit der ersten BrandZ-Studie im Jahr 2006 waren stets Marken wie Microsoft, Apple oder Google die wertvollste Marke der Welt. Nichtsdestotrotz bleiben Technologiemarken besonders wertvoll und machen die Hälfte aller Marken in den Top 10 aus. Dabei überholte Alibaba (131,2 Mrd. USD, +16 Prozent) im Duell der wertvollsten chinesischen Marken erstmals Tencent, das einen Rückgang von 27 Prozent des Markenwertes verzeichnete. 

Deutsche Marken unter Druck

Wie im Jahr 2018 finden sich acht deutsche Vertreter unter den 100 wertvollsten Marken der Welt. SAP verbessert sich um einen Platz auf Rang 16 (57,5 Mrd. USD, plus vier Prozent) und bleibt damit die wertvollste deutsche und europäische Marke. Während die Deutsche Telekom (Rang 25) und Adidas (Rang 100) ihre Plätze aus dem Vorjahr behaupten können, verlieren Mercedes-Benz, BMW, DHL und Siemens teilweise deutlich an Markenwert. Richtet man den Blick über die Top 100 hinaus, zeigt sich, dass auch deutsche Marken wie Allianz, Audi oder Nivea an Wert einbüßen.

Die Gewinner des Rankings 2019

Während sich andere Social Media Plattformen vor allem mit Blick auf Privatsphäre und Konsumentenvertrauen großen Herausforderungen gegenüber sehen, ist Instagram einer der größten Gewinner des diesjährigen Rankings: Die Foto- und Videoplattform verbesserte sich um 47 Plätze auf Rang 44 und konnte den Markenwert annähernd verdoppeln (28,2 Mrd. USD, +95%). Auch der Videostreaming-Dienst Netflix (+65%) und der kanadische Sportbekleidungshersteller Lululemon (+77%) verzeichnen ein starkes Wachstum. Während Lululemon mit einem Markenwert von 6,9 Mrd. USD den Sprung in die Top 100 verpasst, ist Netflix auf Rang 34 (34,3 Mrd. USD) hinter Branchenurgestein Disney die zweitwertvollste Marke im Bereich Unterhaltung. Transportdienstleister Uber (Rang 53, 24,2 Mrd. USD, +51%) ist ein weiteres Beispiel für eine Marke, die auf Basis digitaler Technologien und einer in sich konsistenten Markenwelt die Konsumenten überzeugt. 

Die Markenwertstudie BrandZ ermittelt den Wert der größten globalen Marken mittels einer Kombination aus der Analyse von Finanzkennzahlen mit der Befragung von 3,7 Millionen Konsumenten weltweit.

Veröffentlicht am: 12.06.2019

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

Personalmeldungen aus der Marktforschung

Neue Köpfe bei (r)evolution, Appinio und mo'web

30.07.2021 - Spannende Neuzugänge bei drei Marktforschungsinstituten: (r)evolution begrüßt gleich zwei neue Mitglieder in seinem Team, während Appinio einen neuen Chief Product Officer bekannt gibt. Mo'web research verstärkt das Vertriebsteam und ist außerdem seit kurzem Mitglied… weiterlesen

 
Personalwechsel bei Harris Interactive

Führungswechsel auf der Brücke

Kapitän (Symbolbild)

29.07.2021 - Dr. Thomas Rodenhausen scheidet am 31. Juli planmäßig aus dem Vorstand der Harris Interactive AG aus. Gabriele Stöckl und Dr. Orhan Kocyigit werden in das Senior Executive Team der Harris Interactive AG berufen. Rodenhausen wird danach den CEO der Toluna-Gruppe bei… weiterlesen

 
Biggest-Mover im YouGov BrandIndex

Flaschenpost mit größtem Sprung

Lieferant von Flaschenpost (Bild: Flaschenpost)

29.07.2021 - Welche der unter den im YouGov BrandIndex getrackten deutschen Marken hat sich im Jahresvergleich am stärksten verbessert? Das ist erstmals der Getränke-Lieferdienst Flaschenpost. Den zweiten Rang belegen das italienische Kreuzfahrtunternehmen Costa sowie die… weiterlesen

 
Technologie

VPN unterstützt digitales Marketing und Marktforschungsprojekte

Online-Datenschutz (Bild: janbaby – Pixabay)

29.07.2021 - VPN – Warum das Ganze überhaupt? Steckt hinter der Technologie noch viel mehr als Cybersicherheit? Bringt ein VPN vielleicht sogar einen Wettbewerbsvorteil? weiterlesen

 
Covid-19

Die vierte Welle

Vierte Welle (Bild: Dimitris Vetsikas - Pixabay)

28.07.2021 - Es wird im Herbst zu einer vierten Corona-Welle kommen. Das denken zumindest 80 Prozent der Deutschen laut einer OmniQuest-Umfrage. 67 Prozent rechnen mit erneuten Einschränkungen und Maßnahmen, die vergleichbar mit denen im letzten Herbst bzw. Winter sein könnten.

weiterlesen

 

Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter xing linkedin