AI inside - Anwendungen künstlicher Intelligenz in der Marktforschung

Zielgruppe: Betriebliche Marktforscher

Künstliche Intelligenz ist einer der stärksten Beschleuniger der zweiten Welle der Digitalisierung und dringt in immer mehr Bereiche unseres Lebens ein. Auch in der Marktforschung sind KI getriebene Lösungsansätze auf dem Vormarsch. In welchen Bereichen der Marktforschungsbranche KI bereits eingesetzt wird, zeigen Caplena, Séissmo und Strategir in ihren Software-Pitches am 07.10..

In alphabetischer Reihenfolge:

Caplena

Präsentator: Pascal de Buren, Co-Founder und Machine Learning Engineer

Titel: KI mit menschlicher Intelligenz – die Text-Analyse der Zukunft

Beschreibung: Automatisierte Text-Analyse so, als ob sie ganz vom Menschen gemacht wäre – Das geht mit Caplena. Erfahren Sie in unserem Tool-Pitch, wie Mensch und KI auf Caplena.com zusammenarbeiten.

Wir sind der Ansicht, dass Automatisierung dann am besten funktioniert, wenn KI und Mensch gut zusammenspielen können. Caplena ermöglicht es Marktforschern, offene Nennungen oder Nutzerkommentare effizient zu analysieren und das so, als ob sie alle Nennungen selbst kodiert hätten. Wir zeigen anhand einer Fallstudie, wie unsere Kunden Caplena benutzen, um eine sinnvolle und konsistente Kategorisierung zu erzielen und wirksame Insights zu erbringen.

Séissmo

Präsentator: Natacha Dagneaud, Managing Director

Titel: Wozu KI in der qualitativen Forschung?

Beschreibung: "Augmented Qual": Séissmo hat als erstes Institut KI für die Auswertung von ausführlichen Transkripten mit unstrukturierten Texten aus qualitativen Einzelexplorationen eingesetzt. 

In diesem Pitch geht es um den Einsatz künstlicher Intelligenz in der qualitativen Forschung. Nach zwei Jahren Grundlagenforschung sowie konkreter Anwendung einer NLP-basierten Plattform ziehen wir Bilanz. Wir zeigen neue Wege, um unstrukturierte Texte aus narrativen Tiefeninterviews im O-Ton (Deutsch-Englisch-Französisch) zu analysieren. Im Gegensatz zur anfälligen Sentiment-Analyse und fraglichen automatisierten Codierung gibt uns die grammatikalische Struktur stabilere (weil nicht steuerbare) Hinweise. Das setzt natürlich linguistische Kompetenz in der jeweiligen Landessprache voraus! Führt also die KI-gestützte Auswertung zu Qualitätssteigerung und Insight-Schärfung? Wir führen konkrete Beispiele auf. Sie sagen uns, wo Sie den Mehrwert für die jeweiligen Nutzer sehen.

Strategir

Präsentator: Cyril Croutelle, Client Development Director und Leiter des Expertenteams für Volumenprognosen

Titel: Wie künstliche Intelligenz Absatzprognosen revolutioniert

Beschreibung: Erfahren Sie was künstliche Intelligenz für präzisere Volumenprognosen leisten kann und wie KI- Algorithmen mit Micro-Modeling individuelles Kaufverhalten besser berücksichtigen, als dies bisher möglich war.

Künstliche Intelligenz krempelt die Marktforschung gravierend um und ist nicht nur ein Trend, sondern bedeutet einen Paradigmenwechsel in unserer datengetriebenen Branche. Unser KI-basiertes Modell verlinkt alle Faktoren, die den Kauf und die Bewertung Ihrer Innovation durch jeden einzelnen Verbraucher beeinflussen, um das Absatzpotenzial vorherzusagen. Eine vollständige Mikro-Modellierung erfordert mehr als die üblichen 200-Personen-Stichproben, da diese nicht alle möglichen Kaufverhalten eines Millionenmarktes abdecken können. Hier kommt künstliche Intelligenz ins Spiel: unser KI-basiertes Modell verwandelt Hunderte von Verbrauchern in ein virtuelles Panel von bis zu 2 Millionen Verbrauchern, um Volumen mit viel größerer Genauigkeit vorherzusagen.

Weitere Meldungen

Studie von Qualtrics

Etwa die Hälfte aller deutschen Vollzeitbeschäftigten plant Jobwechsel

Arbeitsstress, Burnout (Bild: picture alliance / Zoonar | Elnur Amikishiyev)

19.10.2021 - Umbruchsstimmung in vielen Unternehmen: Nahezu die Hälfte aller deutschen Vollzeitbeschäftigten plant einen Jobwechsel in den nächsten zwölf Monaten. Als Gründe werden Burnout, Stress und mangelnde Entwicklungsmöglichkeiten genannt. Arbeitnehmer, die aufgrund der… weiterlesen

 
Branchenumfrage: Große Full-Service Institute

Imagestudie 2021: GIM räumt Siegel ab, mindline dicht dahinter

ive stars rating on the table. 3D illustration (Bild: picture alliance / Zoonar | Cigdem Simsek)

18.10.2021 - Drei Jahre nach der letzten Veröffentlichung der marktforschung.de-Imagestudie Marktforschungsdienstleister wollten wir es wieder wissen: Wie bekannt sind die einzelnen Institute? Wie hoch ist die Bereitschaft, die Institute weiterzuempfehlen und wie ist es um deren… weiterlesen

 
News aus der Branche

GOR22 in Präsenz, YouGov und DVJ Insights mit Verstärkung

GOR22 wieder in Präsenz (Bild: marktforschung.de)

18.10.2021 - Statt virtuell in echt und live: Die DGOF gibt bekannt, dass die GOR22 wieder in Präsenz stattfinden wird. Die Institute YouGov und DVJ Inisghts melden derweil neuen Personalzuwachs und Insight250 ernennt Crispin Beale zum neuen CEO. weiterlesen

 
ÖVP-Korruptionsaffäre

„Die Causa ist schockierend“ – Erster Marktforschungsverband äußert sich

15.10.2021 - Der erste der beiden österreichischen Marktforschungsverbände hat sich nun zur Rolle der beiden beschuldigen Demoskopinnen Sabine Beinschab und Sophie Karmasin im ÖVP-Korruptionsskandal geäußert. Auch Gallup geht auf Distanz. Und Sabine Beinschab ist wieder auf freiem… weiterlesen

 
Übernahme von CG Research

Norstat baut Position in den Niederlanden aus

Hollandfahrrad auf Grachtenbrücke, Amsterdam, Holland, Niederlande, Europa

15.10.2021 - Nachdem Norstat erst vor kurzem die Übernahme des Schweizer Unternehmens Testingtime bekannt gab, folgt nun der Kauf des niederländischen Unternehmens CG Research. Damit wurden in diesem Jahr bereits vier Akquisition von Norstat getätigt. weiterlesen

 

Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter xing linkedin