75 Prozent glücklich mit ihrer Beziehung

Studie von Parship und INNOFACT

Parship und INNOFACT haben untersucht, wie glücklich die Deutschen in ihren Beziehungen sind. Es sieht ganz gut aus: 42 Prozent der vergebenen Bundesbürger sind in ihrer aktuellen Beziehung "rundum zufrieden und glücklich", 32 Prozent sagen, dass sie "eher glücklich" sind.

Liebe total (Bild: S. Hermann - Fotolia)
Liebe total (Bild: S. Hermann - Fotolia)

Insbesondere die 18- bis 29-Jährigen würden an ihrer Partnerschaft nichts ändern wollen (50 Prozent; 50 bis 65 Jahre: 40 Prozent). Auch die in Beziehung lebenden Männer fühlen sich vom Glück geküsst: 46 Prozent sind in ihrer momentanen Lebenssituation happy (Frauen: 38 Prozent). Frauen sind meist zwar nicht unglücklich, sehen aber bei ihrer aktuellen Liebe noch Luft nach oben (37 Prozent; Männer: 29 Prozent). Für sieben Prozent der vergebenen Deutschen steckt ihre Beziehung momentan in einer echten Tiefphase – sie sind in ihrer Partnerschaft nicht glücklich. Das zeigt eine bevölkerungsrepräsentative Umfrage der Online-Partnervermittlung Parship (www.parship.de) unter rund 1.000 Bundesbürgern.

Gute Gespräche für Frauen wichtig

Das Rezept für eine glückliche Beziehung besteht für deutsche Männer und Frauen teils aus unterschiedlichen Zutaten. Gegenseitige Akzeptanz ist für beide Geschlechter der Schlüssel zum Beziehungsglück (41 Prozent). Auch sich Freiraum zu geben und Zeit für sich selbst zu nehmen, sehen Männer und Frauen gleichermaßen als wichtigen Bestandteil für eine glückliche Beziehung (38 Prozent). Während die Ladys eine regelmäßige Kommunikation als dritte Zutat für eine glückliche Partnerschaft erachten, landen ausgiebige Gespräche beim männlichen Geschlecht nur auf Platz 5. Vielmehr ist es die Bereitschaft, Kompromisse einzugehen, die bei den deutschen Männern in den Top 3 landet.

Erfüllung im Bett für jeden dritten Mann besonders wichtig

Während Frauen eine glückliche Beziehung über geistige Aspekte definieren, sind es für ein Drittel der Männer (32 Prozent) – ganz klischeehaft – perfekte intime Momente, die den Ausschlag für privates Glück geben (Frauen: 22 Prozent). Die Relevanz eines erfüllten Liebeslebens nimmt mit steigendem Alter übrigens ab: Während 32 Prozent der 18- bis 29-Jährigen einem aktiven Sexleben eine große Bedeutung zumessen, sind es in der Generation 50+ weniger als ein Viertel (23 Prozent). Auch der Stellenwert von Treue nimmt ab einem gewissen Alter interessanterweise ab: Während 39 Prozent in der Altersklasse bis 29 Jahre auf absolute Treue großen Wert legen, sind es bei den 50- bis 65-Jährigen weniger als ein Drittel (30 Prozent). Weder bei Jung noch Alt sind die Vermeidung von Streit oder das Umfeld des Anderen zu akzeptieren (jeweils 8 Prozent) ein Garant für eine glückliche Beziehung.

Parship-Psychologe und Paarberater Markus Ernst erläutert: „Zu Beginn einer Beziehung ist noch alles sehr aufregend und die rosarote Brille lässt uns über eventuelle Schwächen des Partners hinwegsehen. Im Laufe der Zeit kehrt jedoch auch in einer Partnerschaft der Alltag ein und damit steigt die Gefahr, eine Beziehung zur Routine werden zu lassen. Genau dann ist es wichtig, gemeinsam mit dem Partner an der Beziehung zu arbeiten, damit sie nicht nur von Dauer, sondern für beide Liebenden auch glücklich ist.“

Zur Methodik: Für die vorliegende Studie hat Parship gemeinsam mit dem Marktforschungsinstitut INNOFACT AG 1.010 Personen zwischen 18 und 65 Jahren befragt – davon 674 in Beziehung lebend. Die Online-Erhebung fand im Oktober 2019 statt.

Veröffentlicht am: 13.01.2020

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

Branchennews

Neue Personalien und Bäume für Neukunden bei Dynata

16.06.2021 - Lesen sie über eine Partnerschaft zwischen Dynata und Ecosia und Personalveränderungen bei quantilope, (r)evolution, advise, der Schlesinger Group und Berylls Strategy Advisor. weiterlesen

 
Rückblick BVM Kongress

BVM Kongress 2021: What’s the story?

11.06.2021 - Zwei Tage BVM-Kongress liegen hinter der Marktforschungsbranche. Zwei Tage voller Vorträge, Diskussionen, Networking, Preisverleihungen und Impulse – ein Rückblick. weiterlesen

 
BVM: Preise der Deutschen Marktforschung

Die Gewinner des Innovationspreises und Nachwuchsforscher 2021

08.06.2021 - Anlässlich des Kongress der Deutschen Marktforschung ehrte der BVM Berufsverband Deutscher Markt- und Sozialforscher e.V. zum 17. Mal die Sieger im Wettbewerb um den Innovationspreis sowie die Gewinner im Wettbewerb um die besten Nachwuchsforschenden 2021. weiterlesen

 
Wahlforschung

Wahlumfragen Sachsen-Anhalt – Viel Luft nach oben

Wahrzeichen Magdeburg

08.06.2021 - Nach den beiden Landtagswahlen in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg stand mit der LTW in Sachsen-Anhalt für die deutschen Wahlforscher die nächste Herausforderung bereit. Und diesmal scheiterten die Demoskopen deutlich am Abstand zwischen CDU und AfD. weiterlesen

 
Übernahme im Panel-Geschäft

Cint kauft 91 Prozent von Gapfish für 25,5 Mio. EUR

08.06.2021 - Cint, der skandinavische Anbieter für Community-Software, übernimmt den Mehrheitsanteil des Berliner Panelanbieters Gapfish. Der Kaufpreis für 91 Prozent der Anteile beträgt 25,5 Mio. EUR. Bislang gehörte Gapfish der Düsseldorfer Innofact AG und der… weiterlesen

 

Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter xing linkedin