5 Aktivitäten zur Sicherung von Qualität und Innovationskraft

Zusammenarbeit der Verbände der Markt- und Sozialforschung

Am 8. Februar fand in Berlin das 14. "Weinheimer Gespräch" mit ADM, ASI, BVM und DGOF statt. Thematischer Schwerpunkt des diesjährigen Treffens war es, Aktivitäten zur Sicherung hoher Qualitätsstandards der Branche zu bündeln und voranzutreiben sowie diese an methodisch-technische Entwicklungen anzupassen. Fünf gemeinsame Aktivitäten wurden beschlossen.

Verbände

Eingeladen hatte der BVM Berufsverband Deutscher Markt- und Sozialforscher e. V. als diesjähriger Gastgeber die Vertreter der Verbände ADM Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e. V., Arbeitsgemeinschaft Sozialwissenschaftlicher Institute e. V. (ASI), und Deutsche Gesellschaft für Online-Forschung – DGOF e. V. 

Die Verbände sehen die Sicherung von Qualität und Innovationskraft weiterhin als wichtigste Aufgabe in der Zusammenarbeit der Verbände der Markt- und Sozialforschung. Die Verbandsvertreter beschlossen für das Jahr 2019 gemeinsame Aktivitäten, die Sie in einer gemeinsamen Pressemeldung wie folgt zusammenfassen: 

1. Wir stellen überarbeitete Richtlinien zur Verfügung
Insbesondere die DSGVO macht eine Aktualisierung unserer Richtlinien erforderlich. Aktuell befinden sich die Richtlinien im Abstimmungsprozess. Dabei geht es auch um die Verbesserung von Verständlichkeit und Anwendbarkeit.
Wichtig ist uns neben der Berücksichtigung gesetzlicher Vorgaben der respektvolle Umgang mit allen am Forschungsprozess Beteiligten. Ziel ist es, die Akzeptanz und das Vertrauen in die Qualität unserer Arbeit zu stärken.

2. Wir aktualisieren die Qualitätsstandards der Branche
Nach der anstehenden Verabschiedung der überarbeiteten ISO 20252 sind die damit zusammenhängenden branchenspezifischen Qualitätsstandards zu aktualisieren. In Abgrenzung zu den Richtlinien, die berufsethische und gesetzliche Anforderungen beinhalten, dienen die Qualitätsstandards der ISO 20252 als Rahmen für das, was in der Branche als "gute Forschung" gilt. Wir wollen dabei konkrete Handreichungen und Checklisten für Ausschreibungen, Angebote und Berichte erarbeiten, um Transparenz und Vergleichbarkeit zu ermöglichen.

3. Wir stärken Interviewer
Interviewer sind Gesicht und eine wichtige Stimme der Branche gegenüber Befragten. Sie spielen zugleich eine zentrale Rolle bei der Gewinnung von qualitativ hochwertigen und validen Daten. Sie müssen einerseits für die Teilnahme an einer Befragung werben und andererseits die Fragen neutral und verständlich vermitteln. Die Verbände sind sich einig darüber, dass sie die Relevanz und Qualität dieser Arbeit stärker hervorheben und kommunizieren wollen. Darüber hinaus sollen Interviewer beispielsweise durch Online-Kurse, Best-Practice-Training und Schulungsmaterialien in dieser anspruchsvollen Arbeit besser unterstützt werden.

4. Wir investieren in Qualifikation
Mit der Ausbildung zum/zur Fachangestellten für Markt- und Sozialforschung gibt es seit nunmehr 12 Jahren einen wissenschaftsnahen und praxisorientierten Ausbildungsberuf, der Unternehmen und Institutionen qualifizierte Nachwuchskräfte verschafft und jungen Berufseinsteigern ein praxisorientiertes, spannendes und herausforderndes Berufsfeld eröffnet. Die Verbände verständigten sich darauf, in noch größerem Umfang als bisher bei ihren Instituten und bei betrieblichen Marktforschern für Ausbildungsangebote und bei Schülerinnen und Schülern sowie Studienabbrecherinnen und -abbrechern für diesen attraktiven Ausbildungsberuf zu werben. Auf regionalen Veranstaltungen und nationalen Kongressen sowie durch andere Informationsangebote wird auf diese Möglichkeit der Nachwuchsförderung und -beschaffung hingewiesen. Es wird angestrebt, diese Ausbildung in Berufsberatung, Arbeitsagenturen, Hochschulen und Industrie- und Handelskammern besser zu verankern. Darüber hinaus wollen wir etwa mit Umfragen mögliche Informations- und Beratungsdefizite bei zukünftigen Auszubildenden identifizieren und das Potential dieses Ausbildungsberufs - beispielsweise über Preisverleihungen und die Hervorhebung besonderer Leistungen - sichtbarer machen und fördern.

5. Wir setzen auf Kommunikation
Die Verbände haben auch einstimmig beschlossen, weiterhin mittels Veranstaltungsangeboten, Publikationen und Pressearbeit beständig Kontakt zu Politik, Presse, Aufsichtsbehörden, Statistik und akademischer Forschung zu unterhalten.

Das nächste "Weinheimer Gespräch" ist für Februar 2020 angekündigt. Gastgeber sind dann ASI und DGOF.  Es findet seit 2005 einmal jährlich mit den Spitzenvertretern der deutschen Marktforschungs- und Sozialforschungsverbände ADM, ASI, BVM und DGOF statt. Das "Weinheimer Gespräch" (in Anlehnung an das erste Treffen in Weinheim) ist ein Arbeits- und Diskussionsforum, um sich über aktuelle Branchenthemen auszutauschen.

Veröffentlicht am: 13.02.2019

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

Succeet21, 14.-16. April

Sein Perfect Match auf der Messe finden: Was es sonst noch zu entdecken gibt

Glückliches Paar, das rote Herzikonen hält (Bild: Chanikarn Thongsupa - rawpixel)

13.04.2021 - Das Vortragsprogramm, die Podiumsdiskussion und wie die virtuelle Messe funktioniert, haben wir bereits vorgestellt. Was gibt es darüber hinaus noch auf der succeet21 zu entdecken? weiterlesen

 
Personalie Ipsos

Führungswechsel bei Ipsos in Deutschland

Personalie: Ralf Ganzenmüller und Martin Hellich von Ipsos (Bild: Ipsos)

13.04.2021 - Martin Hellich ist seit dem 01. April Chief Client Officer bei Ipsos in Deutschland. Seine bisherige Rolle als CEO übernimmt Ralf Ganzenmüller. weiterlesen

 
Personalie

Erweiterung der ResearchUnit mit 'Implizit Metrics' und neuer Führung

Gesa Wemken, Implizit Metrics (Bild: Implizit Metrics) | marktforschung.de

13.04.2021 - Gesa Wemken übernimmt die Leitung von Implizit Metrics, die ResearchUnit des Shopper- und Neuromarketing-Spezialisten Implizit GmbH, am Standort in Hamburg.

weiterlesen

 
Eine Studie von Statista

Wie wichtig ist Nachhaltigkeit?

Frau steht vor Gemüsregal (Bild: Anna Shvets - Pexels) | marktforschung.de

13.04.2021 - Verpackungen, Tierwohl und Fair Trade sind für die Deutschen besonders wichtige Aspekte der Nachhaltigkeit. Was ist außerdem noch wichtig und sind die Deutschen auch bereit zu verzichten? Diese und weitere Fragen beantwortet Statista in der Studie "Nachhaltiger Konsum... weiterlesen

 
Eine Studie der GfK

Wie wichtig sind Energielabels?

Kind räumt Waschmaschine ein (Bild: Kampus Production - Pexels) | marktforschung.de

12.04.2021 - Was denken Sie, ist bei dem Kauf neuer Haushaltsgeräte am wichtigsten? Ist es die Energieeffizienz oder doch die Umwelt? Die neuen Energielabels sollen den Kauf von umweltfreundlichen Produkten erleichtern. Allerdings zeigt eine Studie der GfK, dass die Deutschen noch... weiterlesen

 
Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter xing linkedin