10. Research plus in Hamburg vor vollen Rängen

Jubiläum

Zwei Tage vor Nikolaus und zum Jahresabschluss 2019 machte die Research plus wieder Halt in der Hamburger Auster Bar. Etwa 70 Researcher, UXler, Strategen und Berater aus der lokalen Hamburger Research Community trafen sich zum regen Austausch und Lebkuchennaschen. Christian Dössel von PRS IN VIVO, lokaler Organisator und Moderator der Research plus, berichtet.

Es war genau am 19. November 2014 als wir die Research plus das erste Mal in Hamburg durchgeführt haben. Gut fünf Jahre später konnten wir die Teilnehmenden zur 10. Jubiläumsausgabe begrüßen. Damit ist die Hamburger Veranstaltung nach Köln, die am häufigsten durchgeführte Research plus.

Torsten Bausch und Prof. Dr. Heiko Schimmelpfennig von der IfaD aus Hamburg läuteten den Abend ein mit einem spannenden Vortrag zum Thema "Data Sciences für jedermann". Dabei gaben Sie einen tiefen Einblick in die Software Toolbox des Unternehmens und brachten den Teilnehmenden live und in Farbe die Anwendung von Penalty & Reward Analysen näher. Es entwickelte sich schon mitten im Vortrag eine spannende Diskussion hinsichtlich unterschiedlicher Anwendungsgebiete und methodischen Voraussetzungen für diese Methode und die beiden Referenten standen geduldig Rede und Antwort.

Im Anschluss teilten Jana Appel von Lichtblick und Evelyn Kühn von Proximity Technology ihre ganz persönlichen Erfahrungen auf dem Weg von der Marktforschung in die User Experience Forschung beziehungsweise umgekehrt: "Vom Marktforscher zum UX Researcher. Warum Marktforscher geborene UX Researcher sind oder wie sie es werden können." Sie gingen dabei auf das jeweilige Rollenverständnis, die nötigen Skills, Zugang zu Forschung und die Erwartungen ein. So machten die Rednerinnen in ihrem Vortrag klar, wie verwandt diese beiden Disziplinen sind. Damit scheint sich das Thema UX einen festen Bestandteil auf der Agenda der Hamburger Research Plus zu sichern, denn es war bereits der dritte Vortrag zum Verhältnis von Markt- und UX-Forschung in der jungen Geschichte der Hamburger Research Plus.

Da wir dieses Mal nur zwei Vorträge im Programm hatten, ließ es die Zeit zu, dass alle Fragen umfänglich vor dem Auditorium gestellt und beantwortet werden konnten.

In vorweihnachtlicher Atmosphäre wurden im Anschluss an die Vorträge die Gespräche vertieft. Sponsoren dieser Research plus waren Wordzz und IfaD.

Auch wenn das Programm dieses Mal etwas kürzer war, so lässt sich festhalten, dass die Research plus mit insgesamt 10 Ausgaben zum festen Bestandteil des Hamburger Research-Kalenders geworden ist.

Alle waren sich einig, dass die Geschichte der Hamburger Research plus auch 2020 weitergeschrieben werden muss. Ich freue mich schon jetzt auf die nächste Ausgabe, die im kommenden Frühjahr stattfinden wird und zu der wir schon heute alle Interessierten einladen. Und wer auch einmal Lust hat mit einem Thema auf der Research plus in Hamburg vertreten zu sein, kann sich gerne bei mir melden unter christian.doessel(at)prs-invivo.com.

Veröffentlicht am: 13.12.2019

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

Personalien

Appinio verstärkt sich

28.01.2020 - Die Hamburger Marktforschungsplattform Appinio bekommt Teamzuwachs. Michael Engmann und Leonie Asholt werden ab sofort in den Bereichen Research Consulting und Human Resources tätig sein. weiterlesen

 
Studie von Eucerin und Statista

Frauen 2020: Vielfalt der Optionen belastet

28.01.2020 - Wie beurteilen Frauen in Deutschland ihre persönlichen Möglichkeiten? Was denken sie über den Druck des ständigen Vergleichs mit anderen und wie gehen sie mit dem Thema Altern um? Eucerin wollte es genauer wissen und führte gemeinsam mit Statista eine Befragung durch. weiterlesen

 
Studie von Ipsos

Auschwitz-Jahrestag: Deutsche wegen Antisemitismus besorgt

28.01.2020 - Anlässlich des 75. Jahrestages der Befreiung des KZ Auschwitz ist Ipsos im Rahmen einer Online-Erhebung der Frage nachgegangen, wie die Deutschen mit Antisemitismus umgehen. weiterlesen

 
GOR 20

Frühbucherrabatt endet am 31. Januar

28.01.2020 - Wer sich für Innovationen in der Online-Forschung interessiert, kann sich noch bis zum 31. Januar 2020 mit dem Frühbucherrabatt zur Teilnahme an der General Online Research Konferenz (GOR 20) anmelden. Die GOR 20 findet vom 11. bis 13. März 2020 in Zusammenarbeit mit... weiterlesen

 
Personalie

Nielsen Sports: Neuer Vice President Business Relations Sports & Entertainment

Jan B. Thelen, Nielsen Sports

27.01.2020 - Jan B. Thelen ist seit Jahresbeginn neuer Vice President Business Relations Sports & Entertainment DACH beim Forschungs- und Beratungsunternehmen Nielsen Sports in Köln. Thelen übernimmt die Leitung des Neukundengeschäfts für die deutschsprachige Region und berichtet an... weiterlesen

 
Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter google plus