"Die Primärfunktion eines Mitglieds im Esomar Council ist, die Marktforschung international zu unterstützen und nicht nationale Interessen zu verfolgen."

Vorstandswahlen bei ESOMAR

Alle zwei Jahre wird der Vorstand des globalen Marktforschungsverband ESOMAR gewählt. In der vergangenen Amtszeit gab es keinen deutschen Vertreter im Council. Nun tritt im März der COO von respondi, Orkan Dolay, zur Wahl an.

Vorstandswahlen bei ESOMAR - Interview mit Orkan Dolay (Bild: SNFV GmbH)

Herr Dolay, Sie sind der zweite Kandidat aus Deutschland, der für die Mitgliedschaft im Esomar Council, dem Leitungsorgan von Esomar, antritt. Was hat den Ausschlag gegeben, für die Wahl anzutreten?

Orkan Dolay: Ich werde seit Jahren angesprochen, ob ich mich für dieses Amt bewerben möchte, so auch in diesem Jahr. Interesse und Bereitschaft, mich ehrenamtlich für unsere Branche einzusetzen hatte ich immer, mir fehlte aber bisher die letzte Motivation, die kam dann vor allem durch das Ende der Amtszeit Donald Trumps, e-privacy und der DSGVO. Ich bin alles andere als ein Fan von Trump, aber welche Macht und welchen politischen Einfluss soziale Medien haben, zeigte sich deutlich, als gegen Ende seiner Amtszeit Trumps Kanäle gesperrt wurden. Da scheint die Hoheit über die Öffentlichkeit nicht mehr bei uns Bürgern und unseren gewählten Stellvertretern zu liegen, sondern bei wenigen, dafür aber sehr großen Unternehmen. Gleiches gilt für unsere Privatsphäre. Da müssen wir als Branche, deren Forschungsgegenstände gerade der Mensch und die Öffentlichkeit sind, jetzt agieren und zwar international. Ansonsten kann diese Entwicklung sehr viele Nachteile für die Markt- und Sozialforschung bringen. DSGVO und die ePrivacy-Richtlinie sind für die Zukunft unserer Branche meines Erachtens ein Segen und für die Ausgestaltung müssen wir kämpfen. Wir haben Jahrzehnte mit dem Einverständnis der Bürger geforscht und dies mit gutem Grund. Heute werden mehr und mehr ohne Einwilligung Daten gesammelt und auch forschungsfremd eingesetzt.

Welche Themen würden Sie gerne anpacken, wenn Sie gewählt werden sollten?

Orkan Dolay: Genau die oben genannten: die Abgrenzung zwischen Marktforschung und anderen Datenanbietern.
Die Ausarbeitung von internationalen Richtlinien und Standesregeln, die uns im Gegenzug Privilegien verschaffen, welche für unsere Branche wichtig sind.

Täglicher Newsletter der Insightsbranche

News +++ Jobs +++ Whitepaper +++ Webinare
Wir beliefern täglich mehr als 7.700 Abonnenten

Warum sollte man Sie wählen?

Orkan Dolay: Ich bin International. Meine Eltern kommen aus der Türkei. Ich bin in Deutschland geboren und aufgewachsen, meine Frau kommt aus Tunesien und meine Tochter sieht sich als Französin. Für meinen aktuellen Arbeitgeber respondi war ich zuerst in Deutschland tätig, dann ab 2010 als Geschäftsführer in Paris, 2015 und 2016 als Geschäftsführer UK und Frankreich und seit 2016 bin ich als Chief Operating Officer für das operative Geschäft in allen respondi-Märkten zuständig. Ich habe gelernt, kulturelle Unterschiede und unterschiedliche Mentalitäten als Vorteil zu begreifen und darum geht es bei einem globalen Verband wie der Esomar: Menschen zu verbinden, um gemeinsame Interessen zu verfolgen. Man sagt mir zudem nach, hart zu arbeiten und überzeugend zu sein. Dies möchte ich gerne in die Arbeit von Esomar und für unsere Branche einbringen.

Haben Sie bereits mit den deutschen Marktforschungsverbänden über die Kandidatur gesprochen? Wird Ihre Kandidatur von Seiten der Verbände unterstützt?

Orkan Dolay: Da ich mich sehr kurzfristig für meine Kandidatur entschieden habe, hatte ich bis auf Gespräche mit dem Vorstand der DGOF, noch keine Gelegenheit, mit den Verbänden über meine Kandidatur zu sprechen. Ich kenne aber einige Mitglieder in den Vorständen der deutschen Verbände seit Jahren und ich denke, wir sehen viele Dinge ähnlich. Meine Standpunkte sind, das kann ich nicht verleugnen, ziemlich deutsch, wenn auch von meinen internationalen Erfahrungen stark geprägt. Ich würde mich auf eine Zusammenarbeit mit den deutschen Verbänden in jedem Fall freuen, um auch die deutsche Perspektive stärker in die Esomar einzubringen. Dort sind wir bisher zu wenig vertreten. Als Kandidat sehe ich mich aber als komplett unabhängig von anderen Verbänden und Interessensgruppen. Die Primärfunktion eines Mitglieds im Esomar Council ist, die Marktforschung international zu unterstützen und nicht nationale Interessen zu verfolgen. Dafür gibt es bei der Esomar die nationalen Representatives.

Über die Person:

Orkan Dolay ist COO bei der respondi AG (Bild: respondi AG)
Orkan Dolay ist COO bei respondi und seit 2007 in diversen Rollen in Deutschland, Frankreich und UK für respondi tätig. Mehr Infos zu seiner Kandidatur für den Esomar Council erfahren sie auf www.orkandolay.com.

 

 

/jr

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter xing linkedin