Welches Image hat die Marktforschung?

Studie von ESOMAR und Research Now

10.01.2017

Zwar wächst in der Bevölkerung in Deutschland, dem Vereinigten Königreich und den USA ein breites Verständnis für Marktforschung. Doch das Image der Branche ist nicht nur positiv, wie eine Studie von ESOMAR und Research Now zeigt.

Welches Image hat die Marktforschung? (Bild: lassedesignen - fotolia.com)

Welches Image hat die Marktforschung? (Bild: lassedesignen - fotolia.com)


Den Studienergebnissen zufolge verbinden 59 Prozent der Bevölkerung in den befragten Märkten Marktforschung mit auf der Straße tätigen Interviewern mit Klemmbrettern. Nur 43 Prozent vertrauen Forschern hinsichtlich der Informationen, die sie zur Verfügung stellen.

Diejenigen, die regelmäßig an Erhebungen teilnehmen, zeigen dabei ein hohes Verständnis von Marktforschung und bringen der Branche ein größeres Vertrauen entgegen. Der Verhaltenskodex, dem sich Marktforscher verschreiben, ist in der Bevölkerung jedoch wenig bekannt, so die Studienautoren.

Insgesamt wurden 4.500 Personen in Deutschland, dem Vereinigten Königreich und den USA befragt. Um die Wahrnehmungen methodenübergreifend zu untersuchen, wurde die Erhebung über Onlinepanel, Social Media Panel und CATI durchgeführt. Der Studie zufolge nehmen in jedem der drei untersuchten Märkte 57 Prozent der über Onlinepanel und Social Media Panel befragten Gruppen mindestens einmal im Monat an Marktforschungsprojekten teil. Fast die Hälfte der CATI-Befragten (49 Prozent) tun dies weniger als ein Mal im Jahr oder nie. Aus diesem Grund lassen sich aus der CATI-Stichprobe bessere Rückschlüsse auf die Gesamtbevölkerung projizieren, während die Panels einen Einblick in die Meinung derjenigen erlauben, bei denen ein besseres Verständnis für die Marktforschungswelt gegeben ist.

Weitere Studienergebnisse für den deutschen Markt:

  • 66 Prozent der CATI-Befragten nehmen an Umfragen einmal im Jahr oder seltener teil, während dies 59 Prozent der Panelteilnehmer mindestens einmal im Monat tun.
  • 56 Prozent der CATI-Befragten verbinden Marktforschung damit, in der Straße interviewt zu werden. Der Anteil fällt bei den Panelisten auf 41 Prozent.
  • Nur 34 Prozent der CATI-Befragten vertrauen Marktforschern hinsichtlich der Informationen, die sie liefern. Die Quote steigt bei den Panelbefragten auf 64 Prozent.
  • 71 Prozent der CATI-Befragten versuchen eine Umfrage so schnell wie möglich zu beenden. Bei den Panelteilnehmern sind dies mit 44 Prozent deutlich weniger.
  • 64 Prozent der CATI-Befragten stimmen der Aussage zu, dass es bei Marktforschung um die Frage gehe, wie Unternehmen höhere Umsätze generieren können. 54 Prozent stimmen zu, dass Umfragen Unternehmen und Regierungen zu besseren Entscheidungen verhelfen.
  • Die Panelteilnehmer fühlen sich im Vergleich zu den CATI-Befragten wohler dabei Informationen preiszugeben, insbesondere bei sehr persönlichen Fragestellungen.

Weiterhin verweisen die Studienautoren darauf, dass viele negative Wahrnehmungen in Bezug zur Marktforschung mit Unwissen über das breite Spektrum, die Werte sowie Prozesse der Branche einhergehen. Dies führe zu Misstrauen, welches verhindere, dass Menschen persönliche Informationen mit Forschern teilen möchten. Zwischen den untersuchten Märkten und Erhebungsmethoden gebe es signifikante Unterschiede hinsichtlich des Vertrauens gegenüber der Marktforschung. Die Panelbefragten zeigen dabei ein höheres Vertrauen (Zustimmung: 62 Prozent) als die CATI-Teilnehmer, von denen besonders die Deutschen sehr skeptisch antworteten. (Zustimmung Gesamt: 43 Prozent, USA: 48 Prozent, Vereinigtes Königreich: 45 Prozent, Deutschland: 34 Prozent).

Weiterhin sind die Deutschen den Studienergebnissen zufolge im Vergleich zu den Befragten aus den USA und dem Vereinigten Königreich weniger dazu bereit, Marktforschern sensible Informationen mitzuteilen, besonders wenn es um ihre Krankheitsgeschichte (14 Prozent), Internet-Suchaktivitäten (11 Prozent), Gehalt (22 Prozent) oder Beziehungsgeschichte (15 Prozent) geht.

Zur Studie:
Insgesamt wurden 4.500 Personen
in Deutschland, dem Vereinigten Königreich und den USA befragt. 1.545 deutsche Teilnehmer gingen in die Stichprobe ein. Die Erhebung fand per Online Access Panel, Social Media Panel und CATI statt.

mr

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Das könnte Sie auch interessieren

GfK Verein

Wie aktuelle Ereignisse zu einem Wertewandel führen

© Aaron Kohr - Thinkstock

19.01.2017 - Einer Umfrage des GfK Vereins zufolge verzeichneten 2016 traditionelle Werte wie Vertrauen und Verantwortung ein deutliches Plus. Weltweite Ereignisse, wie Terror und Krieg, nehmen insgesamt Einfluss auf die Wertvorstellungen der Menschen. weiterlesen

 
Kids License Monitor

Hype um Minions bleibt ungebrochen

Kids License Monitor Januar 2017

19.01.2017 - Für die aktuelle Ausgabe des Kids License Monitor wollte iconkids & youth von Kindern im Alter von vier bis zwölf Jahren wissen, welches ihre Helden im Kinderzimmer sind. Die Antwort ist wenig überraschend: Wie bereits zuvor liegen die Minions ganz vorne. weiterlesen

 
research tools

Wie kommunizieren Anbieter von Smart-Home-Lösungen?

Kommunikation von Smart-Home-Anbietern (Bild: research tools)

19.01.2017 - research tools hat den heterogenen Markt der "Smart Home"-Anbieter analysiert – diese unterscheiden sich unter anderem in der Zusammensetzung ihrer Einsteigerpakete. Nur bei der Wahl des Kommunikationskanals herrscht branchenübergreifend Einigkeit. weiterlesen

 

Harris Interactive und Christian Loeb gehen getrennte Wege

18.01.2017 - Wie erst jetzt bekannt wurde hat Christian Loeb, Vorstand für IT und Panel und Mitgründer der Harris Interactive AG, bereits zum 1. Juli 2016 das Unternehmen verlassen. weiterlesen

 

nuggets gibt zwei Neueinstellungen bekannt

Jan Schellig, Janine Anke; nuggets

18.01.2017 - Seit Anfang Januar 2017 gehören Janine Anke und Jan Schellig zu dem Team von nuggets - market research & consulting. weiterlesen

 

Werbung

Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter google plus