Bitkom: CeBIT-Pressekonferenz

Unternehmen nutzen lieber Faxgeräte als Soziale Netzwerke

14.03.2016

Acht von zehn deutschen Unternehmen nutzen laut einer Umfrage im Auftrag des Bitkom häufig das Faxgerät zur internen oder externen Kommunikation, nur halb so viele (40 Prozent) setzen Online- oder Videokonferenzen ein und sogar nur 15 Prozent Soziale Netzwerke.

Unternehmen haben großen Nachholbedarf bezüglich Digitalisierung, betont Bitkom auf der Auftakt-Pressekonferenz zur Cebit. (Bild: Deutsche Messe)

Unternehmen haben großen Nachholbedarf bezüglich Digitalisierung, betont Bitkom auf der Auftakt-Pressekonferenz zur Cebit. (Bild: Deutsche Messe)


Lediglich 58 Prozent der Unternehmen geben an, dass sie über die erforderlichen Mitarbeiter im Unternehmen verfügen, um die Digitalisierung voranzutreiben. "Die Zurückhaltung bei der Nutzung sozialer Medien und beim Einstieg in die App-Ökonomie steht geradezu symbolisch für den noch zu zögerlichen Ansatz vieler Unternehmen bei der digitalen Transformation", sagte Bitkom-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder in Hannover anlässlich der Auftakt-Pressekonferenz zur CeBIT. "Es geht heute nicht mehr in erster Linie um die Digitalisierung von Geschäftsprozessen, es geht um völlig neue Geschäftsmodelle und die Frage, wer etwa in der datengetriebenen Plattformökonomie die Führung übernimmt." Die CeBIT als Leitmesse der digitalen Wirtschaft biete die Chance, sich über digitale Strategien und Technologien zu informieren.

Die CeBIT findet vom 14. bis 18. März in Hannover statt. Bitkom beschäftigt sich auf der CeBIT, die unter dem Motto "d!conomy" steht, mit Trends der Digitalisierung vom 3D-Druck über Virtual Reality und Robotics bis zum Internet of Things.

Zur Studie:

Bitkom befragte für die Studie 1.108 Unternehmen ab 20 Mitarbeiter.

dr

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Welche Auswirkungen hat der Brexit auf die Marktforschungsbranche in UK?

Brexit Referendum (Bild: bakhtiarzein - fotolia.com)

30.06.2016 - Nachdem wir uns in den vergangenen Tagen mit der deutschen Perspektive auf den Brexit beschäftigt haben, kommt heute der englische Branchenverband Market Research Society (MRS) zu Wort. Eine abschließende Einschätzung der Auswirkungen des Brexits auf... weiterlesen

 
Ernst & Young

Apple bleibt wertvollster Konzern der Welt

Börsenkurse (Bild: Oleksiy Mark - Thinkstock)

30.06.2016 - Die Bedeutung europäischer Unternehmen an den internationalen Börsen befindet sich weiterhin im Abschwung – zu diesem Ergebnis kommt das Beratungshaus Ernst & Young (EY) nun in einer Studie. Lediglich 23 der 100 teuersten Konzerne haben demnach ihren Sitz in Europa. weiterlesen

 
research tools

Touristische Zielgebiete investieren immer mehr Geld in Werbung

Bodensee (Bild: Manuel Schoenfeld - fotolia.com)

30.06.2016 - So langsam beginnt in Deutschland die Urlaubszeit. Doch wohin geht die Reise? Zahlreiche Städte, Länder und Regionen versuchen, die Entscheidung der deutschen Touristen durch Werbung zu beeinflussen. Insbesondere die nordischen Staaten engagieren sich stark. weiterlesen

 
ifo Institut

Kredithürde steigt leicht

30.06.2016 - Nach 14,2 Prozent im Vormonat ist die Kredithürde für die gewerbliche Wirtschaft im Juni leicht auf 14,5 Prozent gestiegen. Damit wird der Anteil jener Firmen bezeichnet, die Probleme bei der Kreditvergabe melden. weiterlesen

 
GfK

Konsumklima befindet sich weiterhin im Aufwärtstrend

Fußgängerzone (Bild: zhu difeng - fotolia.com)

29.06.2016 - Die deutschen Konsumenten sind weiterhin in Konsumlaune – dies zeigt die Konsumklimastudie von GfK für den Monat Juli. Getragen wird der Aufschwung vom hohen Beschäftigungsgrad, sehr guter Einkommensentwicklung und kaum vorhandener Inflation. weiterlesen

 
Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter google plus