Forderung nach Unabhängigkeit Bayerns nicht mehrheitsfähig

17.08.2012

München - In seinem jüngsten Buch „Bayern kann es auch allein“ fordert Wilfried Scharnagl (CSU) die Unabhängigkeit Bayerns vom Bundesgebiet. Eine aktuelle Studie von ODC Services belegt nun, dass diese Forderung bislang nicht mehrheitsfähig ist. Die Konsequenzen solch einer Abspaltung werden dabei von den Befürwortern und Gegnern unterschiedlich bewertet.

Die Ergebnisse im Detail

Für die Studie  befragte  ODC  Services mit dem unternehmenseigenen Onlinepanel "opinion people" zwischen dem 13.  und 16.  August insgesamt  1.029  Personen im gesamten  Bundesgebiet.

Die Ergebnisse zeigen, dass die Abspaltung Bayerns nur von einer Minderheit der deutschen Bevölkerung (12%) befürwortet wird, während sich eine deutliche Mehrheit (62%) dagegen ausspricht. Bayern stehen ihrer möglichen Unabhängigkeit dabei deutlich aufgeschlossener gegenüber (Befürworter: 21% | Gegner: 57%), als die Bevölkerung im übrigen Bundesgebiet (Befürworter: 11% | Gegner 63%).

Dabei spielt die Parteienpräferenz eine große Rolle: fast jeder dritte Anhänger (31%) der CSU in Bayern befürwortet die Unabhängigkeit des Freistaats; von den Anhängern der Schwesterpartei CDU im restlichen Bundesgebiet befürworten dagegen nur 5% die Eigenständigkeit Bayerns. Überdurchschnittliche Zustimmung zur Abspaltung Bayerns gibt es in Bayern unter den Anhängern der Piratenpartei (Befürworter: 38% | Gegner: 56%). Deutliche Ablehnung erfährt die Idee in Bayern dagegen unter Anhängern der Grünen (Befürworter: 3% | Gegner: 87%).

Die Konsequenzen einer Abspaltung Bayerns vom Bundesgebiet werden von den Befürwortern und Gegnern unterschiedlich eingeschätzt. Während ein hoher Anteil der Befürworter eine Stärkung der bayerischen Wirtschaft (38%), eine Stärkung der bayerischen Demokratie (43%), und einen stärkeren politischen Einfluss von Bayern in Europa (29%) für wahrscheinlich hält, empfindet nur eine Minderheit der Gegner diese Konsequenzen als realistisch (Wirtschaft: 15%, Demokratie: 15%, polit. Einfluss: 8%). Gegner einer Abspaltung befürchten dagegen mehrheitlich eine Isolation Bayerns in Europa (51% versus 37% der Befürworter).

ODC Services

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Serviceplan Gruppe

Neue Serviceplan-Unit: Sponsoring & Cooperations

Florian Strauss (links) und Ronald Focken (Bild: Serviceplan)

28.08.2015 - Die Serviceplan Gruppe erweitert ihr Leistungsspektrum um die Unit Sponsoring & Cooperations. Sie wird ab dem 1. September von Florian Strauss als Geschäftsführer geleitet. weiterlesen

 
BAT-Stiftung

Freizeit-Monitor: Medien dominieren

Erstmals ist laut Freitzeitmonitor 2015 das Surfen im Internet beliebter als das Zeitunglesen. (Bild: Elis Lasop - fotolia.com)

28.08.2015 - 1981 gab die BAT-Stiftung für Zukunftsfragen erstmalig den Freizeit-Monitor heraus, auf Platz 1 lag damals das Zeitungslesen, doch dieser Rang gehört seit 1990 dem Fernseher. Auch die Plätze zwei und drei bleiben unverändert: Radio hören und Telefonieren. weiterlesen

 
Was sonst noch war

Markenkrieg, Manfred Güllner, Haßloch

28.08.2015 - In unserer Kolumne "Was sonst noch war" wollen wir Ihnen ans Herz legen, was die anderen schreiben. Denn manches gerät aus dem Blick – wir fangen es wieder ein mit unserer Presseschau. weiterlesen

 
KUBUS PKV 2015

MSR Insights: Kunden sind zufrieden mit der PKV

MSR Insights: Kunden sind zufrieden mit der PKV (Bild: Torbz - fotolia.com)

28.08.2015 - MSR Insights zeigt in seiner Studie KUBUS PKV 2015, dass PKV-Kunden 2015 nicht nur zufriedener sind als in den Vorjahren: Der Abstand zwischen dem besten und schlechtesten Unternehmen in der Kundenzufriedenheit hat sich gegenüber den Vorjahren sogar weiter reduziert. weiterlesen

 
GfK TEMAX Westeuropa

Westeuropa: Elektrogerätemarkt liegt leicht im Plus

27.08.2015 - Ein Volumen von 46,2 Milliarden Euro erzielte der westeuropäische Markt für technische Gebrauchsgüter im 2. Quartal 2015 laut GfK TEMAX Westeuropa – ein leichtes Umsatzplus gegenüber dem Vorjahresquartal. Das liegt vor allem an einem Bereich, der zweistellig wuchs. weiterlesen

 

Webinare

Intelligente Messung des Shelf-Impacts für aussagekräftigere Online-Packungstests

Line Kerrad (Stratégir)

09.09.2015 | 11:00 Uhr | Line Kerrad, Stratégir

Expertenvortrag** | kostenfrei | 40 Minuten

weiterlesen

 

Das eierlegende Wollmilchschwein der qualitativen Online-Forschung!

Gabor Hahn, Harris Interactive

16.09.2015 | 11:00 Uhr | Gabor Hahn, Harris Interactive

Expertenvortrag** | kostenfrei | 40 Minuten

weiterlesen

 
Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter google plus