Lesbos – eine Insel wie jede andere im Mittelmeer?

Patricia Lüer, Vocatus
Patricia Lüer, Vocatus

Seit mehreren Jahren fahren wir mittlerweile als Familie nach Lesbos in den Sommerurlaub. Früher wurde man fragend angeschaut – Lesbos? Wo ist das denn? Und wir haben immer brav dieselbe Geschichte erzählt – von einer Insel, so weit weg von allem, dass man dort vor allem eines machen kann: herrlich abschalten! Lesbos war bis vor kurzem ein nur Wenigen bekanntes Kleinod im Mittelmeer – mehr Olivenbäume als Einwohner, eine reizende, kleine doch trotzdem quicklebendige Hauptstadt (Mytilini) mit einer netten Bazarstraße, die Türkei von vielen Stellen der Insel aus in Sichtweite.

Eben diese Sichtweite hat dazu geführt, dass Lesbos vor allem im vergangenen Jahr in die Schlagzeilen geriet: rund 200.000 Flüchtlinge kamen 2015 auf Lesbos an, zwei Drittel aller Flüchtlinge, die überhaupt in Griechenland landeten, bei einer Einwohnerzahl von rund 87.000 Menschen.

Am Anfang war die Situation häufig chaotisch, die Registrierung funktionierte nicht zeitgerecht, es gab viel zu wenige Aufnahmeplätze für die zahlreichen Menschen, von denen viele mit kleinen Kindern unterwegs waren. Doch Einheimische und Touristen packten tatkräftig an; heute gefragt, warum ich Wasserflaschen am Straßenrand verteilt habe oder den Kofferraum des Mietwagens mit zwei befreundeten Familien zusammen voll geladen und ins nächste Lager gebracht habe, kann ich nur antworten – es gab und gibt keine Alternative. Die Flüchtlinge waren nun mal da, hatten die auch im Sommer gefährliche Reise über's Meer gewagt und brauchten unsere Hilfe, ganz simpel erst mal Lebensmittel und Sanitärartikel.

Hilfe wird weiterhin gebraucht, allein in den ersten elf Tagen des Januars kamen pro Tag rund 1.700 Flüchtlinge auf den ägäischen Inseln an. Und es sind ja immer noch viele der Flüchtlinge des vergangenen Jahres vor Ort und werden auch zum Teil noch eine Zeitlang bleiben.

PIKPA ist ein privat geführtes und unterstütztes Lager am Stadtrand von Mytilini. Es wird bereits seit längerem vom gemeinnützigen deutsch-griechischen Verein Odysseas unterstützt. Odysseas bietet vielfältige Unterstützung in Form von Beschäftigungs- und Lernprojekten, auch humanitäre Hilfe wird geleistet.

Für viele ist Lesbos weit entfernt, folglich hat die Bereitwilligkeit von hier aus zu helfen ihre Grenzen, vor allem wenn man die zynische, doch häufig zutreffende Formel heranzieht: Mitleid = Zahl der Flüchtlinge / Entfernung.

Wir werden weiterhin das Lager PIKPA und Odysseas unterstützen, weil wir wissen, dass Hilfe bitter nötig ist und es viel zu tun gibt. Die Lage vor Ort hat sich inzwischen normalisiert und auch diesen Sommer werden wir wieder unseren Urlaub auf Lesbos verbringen.

An alle, die auch helfen, bereits ein heute ein herzliches EFCHARISTO!

Dr. Patricia Lüer, Vocatus

Unterstützer

Jede Aktion lebt von ihren Unterstützern. Diese tragen die Idee und verbreiten das Anliegen. Es ist dabei nicht wichtig, ob es sich um Einzelpersonen oder Unternehmen handelt. Jeder kann beim Helfen helfen.

Es ist ebenfalls zunächst zweitrangig, ob die Unterstützung in Form einer Spende oder aber auch als simples Verbreiten der Aktionsidee daherkommt.

Im Folgenden finden Sie eine Liste derer, die Researchers4Refugees – in der einen oder anderen Form –  unterstützen:

  • SKOPOS
    Institut für Markt– und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­for­schung
    GmbH & Co. KG
  • Research Now GmbH
  • respondi AG
  • Deutsche Gesellschaft für Online-Forschung e.V. (DGOF)
  • Matthias Fargel (Beirat marktforschung.de)
  • Dr. Martin Einhorn (Leiter Marktforschung Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Beirat marktforschung.de)
  • result GmbH
  • Prof. Dr. Christa Wehner (Professorin an der Hochschule Pforzheim, Leiterin des Studiengangs Betriebswirtschaft/Markt- und Kommunikationsforschung, Beirat marktforschung.de)
  • YouGov Deutschland AG
  • SINUS Markt- und Sozialforschung GmbH
  • INTEGRAL Markt- und Meinungsforschungsges.m.b.H
  • Wolfgang Dittrich (Geschäftsführer d.core, Beirat marktforschung.de)
  • GIM Gesellschaft für Innovative Marktforschung (mehr dazu: www.gim-radar.de/gelebte-solidaritaet-die-gim-spendet-fuer-fluechtlinge/)
  • RIECKE - Lösungen für Marktforschung
  • advise research GmbH
  • at random international GmbH
  • Sabine Menzel (Director Consumer & Market Insights, L'ORÉAL Deutschland GmbH; Beirat marktforschung.de)
  • LDB Gruppe
  • T.E.A.M Team für effiziente angewandte Marktpsychologie
  • FactWorks GmbH - High-End-Marktforschung und Analytics
  • SSI Survey Sampling Germany
  • Böhm Marktforschung & Demografie-Beratung
  • Questback GmbH
  • Lisa Dust - Geschichten aus Daten
  • TNS Deutschland GmbH
  • Infraquest GmbH
  • Telquest GmbH
  • Foerster & Thelen Marktforschung Feldservice GmbH
  • NÜCHTERN // MARKTFORSCHUNG
  • SR Strategy Route
  • GapFish GmbH
  • Norstat Deutschland GmbH
  • mind-centric
  • rc - research & consulting GmbH
  • komma Forschungs- und Beratungsgesellschaft mbH
  • Checkpoint Marktforschung
  • (r)evolution GmbH
  • Interdisziplinäre Studiengesellschaft e.V.
  • Millward Brown
  • SOKO Institut GmbH
  • infas Institut für angewandte Sozialwissenschaft GmbH
  • Interrogare GmbH
  • Dose Marktforschung
  • Neuro Flash
  • Umfragenwerk

Möchten auch Sie als Unterstützer in dieser Liste erscheinen? Schreiben Sie uns eine E-Mail an info(at)researchers4refugees.com. Vielen Dank.

Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter google plus